Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Ludger Vollmer«

Der Triumph des Möglichen – Uraufführung von Ludger Vollmers Oper „The Circle“ am Deutschen Nationaltheater Weimar trifft mit ihrem Thema ins Schwarze

05.05.19 (Joachim Lange) -
Dave Eggers Roman „The Circle“ ist nicht unbedingt der literarischen Weisheit letzter Schluss. Aber der 2013 erschienene Bestseller ist so nah am Puls der Zeit, dass es fast schon beängstigend ist. Immerhin sind die 560 Seiten flott zu lesen. Und das, was die Autorin Tiina Hartmann gemeinsam mit dem Komponisten Ludger Vollmer (in Weimar seit seinem „Lola rennt“-Erfolg bestens eingeführt!) zum Libretto destilliert und was Uraufführungsregisseurin Andrea Moses und der Weimarer Operndirektor Hans-Georg Wegner als Dramaturg für die Bühne eingerichtet haben, bleibt immer in Sichtweite zum Roman. Dieser Kreis schließt sich. In der Story selbst ist das Schließen des Kreises, diese „Vollendung“ des Circle, eine Metapher für den Triumph des Möglichen, für die totale digitale Transparenz, für die (Selbst-)Aufgabe des Individuums. Joachim Lange findet es überaus gelungen.

Coming-Out am Originalschauplatz: Ludger Vollmers Oper „Tschick“ in Radebeul

21.01.18 (Roland H. Dippel) -
Ein Gastspiel der Landesbühnen Sachsen mit Ludger Vollmers Oper „Tschick“ wird es auch im Kleinen Haus des Staatsschauspiels Dresden geben, wo der Siegeszug von Robert Koalls Bühnenfassung des Romans begann. Schon im letzten Takt bricht bei der ersten Produktion nach der Uraufführung 2017 in Hagen der Jubelsturm los. Dem Erfolgsroman von Wolfgang Herrndorf, dem in die Dauerturbulenzen seiner eigenen Musik verliebten Ludger Vollmer und auch der leicht ironischen Filmstilisierung Fatih Akins kontert Operndirektor Sebastian Ritschel mit Blicken auf Wesentliches und Hintergründiges. Dabei streut er vorsätzlich ein paar Reißnägel in die Coming-of-Age-Story: Spannend, schön, nachdenklich.

Gefeierte Roadopera - Uraufführung der Oper «Tschick» in Hagen

20.03.17 (dpa, Guido Krawinkel) -
Hagen - Eigentlich ist es ein Ding der Unmöglichkeit, einen Text wie «Tschick» von Wolfgang Herrndorf auf die Opernbühne zu bringen. Es tobt das pralle Leben, es findet sich ein grelles Panoptikum der menschlichen Schrulligkeiten und gesellschaftlichen Tabus, der gescheiterten Lebensentwürfe und des Aufbruchs in eine ungewisse Zukunft.

Musikalisches Roadmovie: Uraufführung der Oper «Tschick» in Hagen

15.03.17 (dpa, Guido Krawinkel) -
Hagen - Ein Roadmovie auf der Opernbühne: Das Theater Hagen wagt sich mit der Oper «Tschick» nach Wolfgang Herrndorfs gleichnamigem Ausreißerroman an das erfolgreichste Theaterstück der vergangenen Jahre. In Ludger Vollmer wurde dafür ein Komponist gewonnen, der bereits Erfahrung mit der Umsetzung solcher Stoffe hat.

Gefällig! Uraufführung von Ludger Vollmers Oper „Crusades“ am Theater Freiburg

16.01.17 (Georg Rudiger) -
Ein islamistischer Selbstmordattentäter, der sich kurz vor dem Anschlag auf die Jerusalemer Grabeskirche bekehrt und deshalb von seinem Auftraggeber erschossen wird – „Crusades“, die neue Oper von Ludger Vollmer, trägt am Ende richtig dick auf. Und lässt nochmals alle der über 100 Beteiligten auf die Bühne kommen, um im Epilog Frieden und Gerechtigkeit zu fordern.

Personalia 2014/11

30.10.14 (nmz-red) -
Zum Tod des Komponisten und Publizisten Konrad Boehmer +++ Zum Tod des Komponisten und langjährigen Hochschulrektors Jürgen Weimer +++ Ruzicka neuer Chef der Salzburger Osterfestspiele +++ Wolfgang Graef-Fograscher löst Rüdiger Schwarz ab +++ Ludger Vollmer +++ Rapp folgt auf Rau +++ Preis an Irene Kurka

Weimar-Preis an Komponist Ludger Vollmer verliehen

03.10.14 (dpa) -
Weimar - Der Komponist Ludger Vollmer (53) ist mit dem Weimar-Preis 2014 geehrt worden. Die Stadt würdige mit der Auszeichnung das Werk des Künstlers, der zu den produktivsten und anerkanntesten deutschen Opern-Komponisten zähle, heißt es in der Begründung. Seine Genrevielfalt von Opern- und Kammermusik bis zu Kompositionen für Tanztheater, Chor und elektroakustische Filmmusiken beeindruckten.

Jenaer Philharmonie wird 80 - Programm vorgestellt

22.05.14 (dpa) -
Jena - Die Jenaer Philharmonie stellt ihr Jubiläum in den Mittelpunkt der im Herbst beginnenden neuen Spielzeit. 80 Jahre nach der Gründung als Städtisches Sinfonieorchester am 1. November 1934 stehen 82 Konzerte auf dem Programm, das die Philharmonie am Mittwoch vorstellte. Darunter sind auch zwei Uraufführungen von Auftragswerken und die deutsche Erstaufführung eines sinfonischen Gedichts wenige Tage nach dessen Uraufführung in Paris.

Betriebsame Klänge für ein gutes Ensemble – Ludger Vollmers Oper „Lola rennt“ am Theater Hagen

Tom Tykwers Film „Lola rennt“ kam 1998 in die Kinos – und wurde ganz schnell international gefeiert. Franka Potente spielte die Hauptrolle – und auch sie wurde ganz schnell berühmt. Vor gut einem Jahr wurde aus dem Film eine Oper, komponiert von Ludger Vollmer und uraufgeführt im Theater Regensburg als Auftraggeber des Stückes ( siehe nmz Online vom 28.2.2013 ). Nun bietet das Theater Hagen eine Neuinszenierung und unterstreicht damit einmal mehr sein großes Engagement für die zeitgenössische Oper.

"Lola rennt" wird zur Oper - Uraufführung am Theater Regensburg

17.02.12 (Agentur - dapd) -
Regensburg - "Lola rennt" kommt auf die Opernbühne. Die Uraufführung des Auftragswerks von Komponist Ludger Vollmer nach der Vorlage von Tom Tykwers Erfolgsfilm soll im Februar 2013 am Theater Regensburg stattfinden. Das gab der künftige Regensburger Intendant, Jens Neundorff von Enzberg, am Freitag bekannt. Als zweites spektakuläres Projekt plant der Intendant in seiner ersten Spielzeit eine Freiluftproduktion vor der von Ludwig I. errichteten Walhalla.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: