Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Mark Andre«

Diese Musik geht unter die Haut

06.06.13 (Max Nyffeler) -
Neue Musik auf CDs von Sofia Gubaidulina, Mark Andre, Klaus Huber, Edison Denisov und Josef Tal

Klarer Geist und große Musik – mit Helmut Lachenmann

03.12.12 (Gerhard Rohde) -
Wer zählt die Komponisten, nennt die Namen, die gastlich hier zusammen kamen: In Weingarten, dem kleinen oberschwäbischen Städtchen mit der größten Basilika nördlich der Alpen. Eine resolute Pianistin hatte sich in den Kopf gesetzt, hier ein Festival für Neue Musik ins Leben zu rufen, und da Rita Jans – so heißt die Enthusiastin für die Moderne – gut befreundet mit zwei geistigen Wegbereitern der Avantgarde war, nämlich Heinz Klaus Metzger und Rainer Riehn, stand dem raschen Erfolg nichts mehr im Wege. Metzger und Riehn lockten den mit ihnen freundschaftlich verbundenen John Cage auf den hohen Basilika-Hügel. Radikaler, progressiver, innovativer ging es damals kaum noch.

Neue Musik, ruhig, sanft und hoch im Himmel gesungen

04.06.12 (Gerhard Rohde) -
In den Köpfen vieler Politiker, Kulturmanager und sogar Rundfunkintendanten breitet sich mit wachsender Geschwindigkeit ein Virus aus, der den Namen „Kulturabbau“ trägt. In Duisburg will der Kulturreferent die Opernehe mit Düsseldorf aufkündigen, im Südwesten sollen die zwei profiliertesten Radiosinfonieorchester der ARD zur Unkenntlichkeit zwangsfusioniert werden. Die Versteppung der Theater-und Musiklandschaft in Mecklenburg-Vorpommern schreitet rasch voran, in Frankfurt am Main lehnt es die Stadt ab, für ihr Theater die gerade beschlossene Tariferhöhung im öffentlichen Dienst, wie bisher praktiziert, zu übernehmen. Für die überaus erfolgreiche Frankfurter Oper würde das bedeuten: Rund sechs Millionen Euro mehr für die Bediensteten des Hauses müssten dem künstlerischen Etat entnommen werden, dessen Planungen bereits für die nächsten drei, vier Jahre festgelegt sind. Allein die Auszahlungen an Solisten, Regisseure, Bühnenbildner dürften rasch Hunderttausende, wenn nicht sogar Millionen kosten, abgesehen davon, dass man mit einer Streichung von drei und mehr Neuproduktionen das Angebot drastisch verringert, wodurch wiederum weniger (neugierige) Musikfreunde die Oper besuchen würden – ein weiterer Einnahmeausfall.

Drama, Pathos, Grenzüberschreitung

07.03.12 (Isabel Herzfeld) -
Wer von einem Festival für Neue Musik das nie Gehörte, zukünftige Richtungen Anzeigende erwartet, dürfte von der diesjährigen Ultraschall-Ausgabe mehr als je zuvor irritiert gewesen sein. Zwar ging es den Programmmachern von Deutschlandradio Kultur und Kulturradio im rbb stets darum, die „Klassiker“ verschiedener Avantgarden in neue Zusammenhänge zu stellen, neu zu beleuchten und mit hochkarätigen Interpreten Maßstäbe einer dringend notwendigen Aufführungstradition zu schaffen. Denn die nur einmal gehörte Uraufführung nützt niemandem, nicht dem Publikum, das sich der schwierigen Moderne weiter verschließt respektive sich das unmittelbar Eingängige herauspickt, und den Komponisten schon gar nicht. In diesem Jahr allerdings ging es bei Ultraschall „historisch“ wie noch nie zu, wobei die eigentliche Überraschung darin bestand, wie viel Unbekanntes hier zutage gefördert werden und zu neuen Lesarten des vermeintlich Bekannten führen konnte.

Wo bleibt die Transzendenz? Mark Andre komponiert sie

07.03.12 (Gerhard Rohde) -
Neue Musik in Deutschland: Wer Lust und Energie aufbringt, kann das ganze Jahr über erfahren, was in Komponierhäuschen, in Studios oder auch in schlichten Wohnungen alles so komponiert worden ist, was dann auf den diversen Festivals für Neue Musik vorgestellt wird: In Donaueschingen, in Witten, in Stuttgart bei „Éclat“, in Berlin beim „Ultraschall“ oder der „März-Musik“, bei den Kieler „chiffren“, bei den Münchner Musica-Viva-Konzerten, in Kölns traditionsreichen „Musik der Zeit“-Zyklen, in Weingarten bei den Internationalen Musiktagen, bei der „KlangZeit“ in Münster. Und nur wenig entfernt jenseits der nationalen Grenzen, beim Straßburger „Musica“-Festival oder in Salzburg bei der Biennale und, seit der Hinterhäuser-Zeit, sogar bei den eher rückwärts orientierten Salzburger Festspielen.

Ein funkelndes Universum der Klänge

06.12.11 (Max Nyffeler) -
Musik von und mit Vinko Globokar, Marco Stroppa, Mark Andre, Bernfried Pröve, John Cage, Reto Bieri, Arditti, Jack und Diotima ...

„Geborstene Einsamkeit“ – Beim Weimarer Kunstfest Pèlerinages suchen zeitgenössische Komponisten den Dialog mit Franz Liszt

02.09.11 (Dirk Wieschollek) -
Unter der Ägide von Nike Wagner ist die neue Musik traditionell kein Stiefkind bei den Pèlerinages. Dass die aktuelle Festivalausgabe besonders reich an progressiven Tönen ist, hat jedoch mit häufig übersehenen Qualitäten ihres Protagonisten zu tun, dessen 200. Geburtstag in Weimar besonders inhaltsträchtig gefeiert wird.

Ehrenpromotion für Helmut Lachenmann an der HfM Dresden

03.12.10 (PM - kiz-lieberwirth) -
Im Rahmen von „Berührt von Musik - ein kleines Festival für Helmut Lachenmann“ an der Dresdener Hochschule für Musik „Carl Maria von Weber“ wird dem Komponisten heute die Ehrenpromotion verliehen. Laudator ist Gerhart R. Baum/Bundesminister a.D.

Sirenengesänge, Schattenklänge, Gurgelmusik

05.05.10 (Max Nyffeler) -
Thierry Pécou *** Rohan de Saram *** Mark Andre *** Thomas Larcher *** Josef Anton Riedl

Raumerweiterung: Werke von Mark Andre bei den Hamburger Ostertönen

10.04.10 (Marcus Stäbler) -
Die fünften Hamburger „Ostertöne“ standen wieder unter dem Motto „Brahms und Moderne“ und bewegten sich noch konsequenter als in den Vorjahren abseits des Mainstreams. Das war schon im Eröffnungskonzert des Festivals in der Laeiszhalle zu spüren, bei dem Simone Young diesmal anstelle des „Deutschen Requiems“ seltener aufgeführte Werke von Brahms aufs Programm gesetzt hatte: Sein Schicksalslied, die Alt-Rhapsodie und die Motette „Warum ist das Licht gegeben“.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: