Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Michael Pelzel«

SWR Vokalensemble bei ECLAT: Pelzel und Wolff

ECLAT-Festival, Theaterhaus Stuttgart vom 9.2.2019

Deutscher Musikautorenpreis 2018 in Berlin verliehen

16.03.18 (PM - GEMA) -
Bei der 10. Verleihung des Deutschen Musikautorenpreises ehrte die GEMA in Berlin Komponisten und Textdichter für ihr herausragendes musikalisches Schaffen. Zu den Preisträgern zählen Balbina, David Moss, Prinz Pi, Rammstein und Michael Pelzel. Für sein Lebenswerk wurde Klaus Doldinger geehrt.

Personalia 2017/03

07.03.17 (nmz-red) -
Förderpreise der Ernst von Siemens Musikstiftung – Auszeichnungen für Lisa Streich, Simon Steen-Andersen und Michael Pelzel +++ Franzpeter Messmer: Positive Bilanz +++ Susanne Rode-Breymann übernimmt RKM-Vorsitz +++ Der Musikschriftsteller und Pianist Ernst Burger wird 80 +++ Heidelberger Frühling ehrt Klaus Lauer +++

Komponisten-Förderpreise der Ernst von Siemens Musikstiftung an Michael Pelzel, Simon Steen-Andersen und Lisa Streich

21.02.17 (PM) -
Die drei Komponisten-Förderpreise der Ernst von Siemens Musikstiftung gehen 2017 an die Schwedin Lisa Streich, den Dänen Simon Steen-Andersen und den Schweizer Michael Pelzel. Die Auszeichnung für vielversprechende junge Komponisten ist jeweils mit 35.000 Euro dotiert und wird ergänzt durch die Produktion einer Porträt-CD. Die Ernst von Siemens Musikstiftung vergibt 2017 erstmals insgesamt 3,5 Millionen Euro an Preis- und Fördergeldern. Der größte Anteil – über 3 Millionen Euro – entfällt auf die weltweite Unterstützung von Projekten im Bereich der zeitgenössischen Musik. Der Ernst von Siemens Musikpreis, der 2017 an den französischen Pianisten Pierre-Laurent Aimard geht, ist mit 250.000 Euro dotiert.

Neue Horizonte in Farbe mit ascolta, dem SKO und einer Schüler-Kunstgruppe

Für Wassily Kandinsky hatte die Farbe einen Klang. Komponisten seit Earl Brown haben Musik grafisch notiert. Im Kinder- und Jugendprojekt SKOhr-Labor des Stuttgarter Kammerorchesters dient Malerei den beteiligten Schülern dazu, sich mit neuer Musik auseinanderzusetzen.

Organisches Wuchern und ozeanisches Raunen

01.03.16 (Ines Stricker) -
Sechzig Jahre Förderung junger Komponisten: So lange verleiht die Stadt Stuttgart alljährlich ihren Kompositionspreis, oft an mehrere Preisträger; und spätestens mit Aribert Reimann – das war 1966 – hat er den Ruch des Regionalen hinter sich gelassen: Entgegengenommen haben diesen ältesten Förderpreis der Stadt schon Wolfgang Rihm und Helmut Lachenmann, Younghi Pagh-Paan und Violeta Dinescu. Diesmal ging er zur Gänze an den Schweizer Komponisten Michael Pelzel und sein 2013 entstandenes Stück „Sempiternal Lock-in“ für großes Ensemble und Solo-Harfe, das – wie seit ein paar Jahrzehnten alle Preisträgerstücke – im Eröffnungskonzert des Eclat-Festivals zu hören war.

Alte und neue rote Fäden

04.02.15 (Isabel Herzfeld) -
Es scheint, als könnten Beschränkungen dem Berliner Ultraschall-Festival nichts anhaben. Auch in seiner neuen, auf fünf Tage eingedampften Form fanden kaum weniger Konzerte statt als früher im doppelten Zeitraum. Auch ihrem Konzept sind die Macher Rainer Pöllmann von Deutschlandradio Kultur und Andreas Göbel vom Kulturradio des rbb treu geblieben: der konsequenten Wiederaufführung als notwendiger Ergänzung des reinen Uraufführungs-Festivals, die das ehemals Brandneue, Spektakuläre, vielleicht sogar Skandalöse oder einfach nur beifällig Aufgenommene in Konfrontation mit der aktuellen Produktion erneut auf den Prüfstand stellt.

Klang im Fokus – Drei Komponisten stellten sich bei musica viva sensiblen Fragen der Klangbildung und -formung

15.12.14 (Reinhard Palmer) -
Das Programm dieses Konzerts der Münchner musica viva erwies sich nicht nur als absolut stimmig in der Fokussierung auf Klangqualitäten aus dem Geräuschhaften heraus zum Substanziellen hin. Es ergaben sich zudem viele Querbezüge in der Behandlung von Lautlosigkeit und Stille sowie der fülligen Klangsubstanz. Einfühlsame Klangsinnlichkeit beleuchteten unter verschiedenen Blickwinkeln hierzu Kompositionen von Michael Pelzel, Mark Andre und Martin Smolka.

Michael Pelzel bekommt Busoni-Kompositionspreis

09.11.11 (Agentur - dapd, PM) -
Berlin - Der Schweizer Organist und Komponist Michael Pelzel wird am 26. November in Berlin mit dem Busoni-Kompositionspreis 2011 ausgezeichnet. Der Förderpreis geht an den Briten Tristan Brookes, wie die Akademie der Künste in Berlin mitteilte. Der Preis wurde 1988 von Aribert Reimann zur Förderung des kompositorischen Nachwuchses gestiftet. Seit 1992 wird er zusätzlich auch an Kompositionsstudenten vergeben.

Schweizer Komponist Michael Pelzel mit Kompositionspreis geehrt

21.10.11 (Agentur - dapd) -
Berlin - Der Schweizer Komponist Michael Pelzel wird mit dem Busoni-Kompositionspreis 2011 geehrt. Der mit 6.000 Euro dotierte Preis wird am 26. November (19.00 Uhr) in der Akademie der Künste (AdK) am Pariser Platz verliehen, wie ein AdK-Sprecher am Freitag mitteilte. Den Förderpreis von 2.500 Euro erhält Tristan Brookes aus Großbritannien.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: