Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Staatstheater Mainz«

Theater macht mit Kultur-Flashmob auf seine Situation aufmerksam

17.11.20 (dpa) -
Mainz - Mit einem Flashmob haben Schauspieler, Sänger, Musiker und Tänzer des Staatstheaters Mainz auf ihre Situation aufmerksam gemacht. Innerhalb von rund 15 Minuten spielten, sangen und musizierten sie am Montag bei Einbruch der Dunkelheit in und vor dem Theater in der Innenstadt.

Offener Brief der Theaterleitung des Staatstheater Mainz

28.10.20 (PM) -
Liebes Publikum, die Theater zählen zu den sichersten Räumen des Landes. Nachgewiesenermaßen hat sich kein Besucher und keine Besucherin in einem Theater- oder Opernhaus mit Covid19 angesteckt. Hochleistungsfähige Lüftungsanlagen und strengstens ausgestaltete Hygienekonzepte sorgen für ein im Wortsinne risikofreies Klima.

Musikalisch-szenische Eulenspiegelei – „Nr. 50“ („The Garden“) von Richard Ayres am Staatstheater Mainz

08.09.20 (Andreas Hauff) -
Einen Tag vor der Aufführung musste das Staatstheater Mainz im Frühjahr die Premiere von Luigi Nonos Oper „Al gran sole carico d‘amore“ absagen. Der Sender „Deutschlandfunk Kultur“ konnte gerade noch die Generalprobe übertragen. Wann die aufwändige Inszenierung zu sehen sein wird, bleibt ungewiss. Jetzt hat das Musiktheater die neue Saison mit einem Stück zeitgenössischer Musik begonnen – unter Beachtung der Corona-Bedingungen, knapp einstündig, „halbszenisch“, aber immerhin als deutsche Erstaufführung. „The Garden“, das zwei Jahre alte Werk „Nr. 50“ des britischen Komponisten Richard Ayres, ist von Nonos Ernsthaftigkeit allerdings denkbar weit entfernt.

Unübersehbar #15 – nmz-Streaming-Empfehlungen vom 7.8. bis zum 20.8.2020

07.08.20 (Dirk Wieschollek) -
Urlaubsbedingt wechseln wir mit unseren Stream-Hinweisen vorübergehend in einen zweiwöchigen Rhythmus. Genügend Zeit, das nun ausgeweitete Bayreuther Wagner-Programm, Berliner Jazz- und Radiokunst, Mainzer Beethoven-Reflexionen, Salzburger Mozarteum-Produktionen und das öffentlich-rechtliche Wim-Wenders-Füllhorn zu goutieren. Wohl bekomm‘s!

„Beet-o-Magic“ … Geisterspiel und Teamgeist: Beethoven am Staatstheater Mainz

05.07.20 (Andreas Hauff) -
„Geisterspiel“ – bei diesem Wort denkt man im Frühsommer 2020 an Fußball und nicht an Theater und Orchester. Doch auch sie haben in den letzten Wochen per Kamera den Weg aus leeren Zuschauerräumen zum Publikum gesucht. Oft ist dabei nicht mehr herausgekommen als ein abgefilmter Konzert- oder Theaterabend, dem die Aura des Live-Ereignisses fehlt. Am Staatstheater „Mainz“ war man mutiger: Das im Probenstadium befindliche interdisziplinäre „Beethoven“-Porträt wurde als „Geisterspiel“ zu einer echten Fernsehproduktion in ZDF und 3sat geadelt.

Staatstheater Mainz bereitet Geisterspiel zu Beethoven vor

17.05.20 (dpa) -
In der Bundesliga rollt der Ball in leeren Stadien. Ein ganz anderes Geisterspiel gibt es demnächst im Staatstheater Mainz vor leeren Zuschauerrängen. Eigentlich war in diesem Monat die Uraufführung eines Projekts zum 250. Geburtstag Beethovens geplant.

„Manon Lescauts“ Abstieg in die Gegenwart – Puccinis Oper am Staatstheater Mainz

18.02.20 (Andreas Hauff) -
214 Bewerbungen aus 32 Nationen gab es für den Europäischen Opernregie-Preis 2018. Nach der Finalrunde in Zürich vergab die Jury zwei erste Plätze. Einer davon ging an den britischen Regisseur Gerard Jones und die in London lebende Bühnen- und Kostümbildnerin Cécile Trémolières. Ihr Konzept für Giacomo Puccinis Oper „Manon Lescaut“ ist jetzt am Staatstheater Mainz zu erleben.

Intendant Müller bleibt bis 2026 am Mainzer Staatstheater

18.10.19 (dpa) -
Mainz - Der Vertrag des Intendanten des Mainzer Staatstheaters ist vorzeitig um zwei weitere Jahre verlängert worden. Damit bleibt Markus Müller dem Haus bis Ende Juli 2026 erhalten, wie Stadt und Theater am Freitag mitteilten. Der bisherige Vertrag des in Kempten im Allgäu geborenen Müller wäre bis Ende Juli 2024 gelaufen.

Neuer Vertrag soll Staatstheater Mainz Planungssicherheit geben

10.09.19 (dpa) -
Mainz - Rheinland-Pfalz und die Stadt Mainz als Träger der Staatstheater Mainz GmbH haben den Gesellschaftsvertrag für die Kultureinrichtung erneuert. Das teilte das Kulturministerium am Dienstag mit. Für das Theater bedeute das Planungs- und Handlungssicherheit.

Keine Ruhe vor dem Sturm – Georges Aperghis “L‘ avis de tempète“ am Staatstheater Mainz

20.03.19 (Andreas Hauff) -
Nach der Uraufführung im französischen Lille 2005 hat sich bislang kein Theater an Georges Aperghis‘ Oper „L‘Avis de Tempète“ gewagt: Nun hat das Staatstheater Mainz die deutsche Erstaufführung auf die Beine gestellt – eine bewundernswerte Leistung, die als Bühnenereignis trotzdem seltsam unberührt lässt. Andreas Hauff berichtet.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: