Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Elektonische Musik«

Die Clubs sind geschlossen: Elektronische Musik im Museum

08.12.21 (dpa) -
Düsseldorf - Die Clubs sind geschlossen, die Party ist vorbei: Die elektronische Musik und die globale Rave-Kultur sind, eben noch schwer im Trend, von der Pandemie ausgebremst nun schon im Museum zu bestaunen. «Electro. Von Kraftwerk bis Techno»: Das Düsseldorfer Museum Kunstpalast widmet der über 100-jährigen Geschichte der elektronischen Musik erstmals in Deutschland eine so umfangreiche Schau.

Frankfurt am Main: Museum für elektronische Musik soll im April öffnen

06.12.21 (dpa) -
Frankfurt/Main - Nach jahrelanger Verzögerung soll das Museum of Modern Electronic Music (Momem) am 6. April 2022 in Frankfurt eröffnet werden. Die erste Ausstellung werde dem Frankfurter DJ Sven Väth gewidmet, kündigte Museumsleiter Alex Azary am Freitag bei einem ersten Rundgang durch die noch leeren Räume an der Hauptwache an.

Dystopisches Vergnügen

17.11.21 (Dirk Wieschollek) -
Das Grazer Label TONTO ist in Österreich eine Bastion experimenteller Elektronik mit subkulturellem Charme +++ Kein Geheimnis, dass die CD als musikalisches Speichermedium ein Auslaufmodell ist. Im Angesicht der Tatsache, dass das Leben heute zu einem Großteil am Bildschirm stattfindet, entdecken Musik-Künstler*innen, die multimedial unterwegs sind, zunehmend auch den Stick als Transportmittel. Niklas Seidl zum Beispiel.

Prä-digitale Entdeckungsfahrt

07.09.21 (Dirk Wieschollek) -
Parmegianis „Stries“ (1980) war eine der Entdeckungen beim Berliner Festival Ultraschall 2019. +++ Georges Aperghis heißt der Siemens-Preisträger 2021. Die Veröffentlichung in der „Solo“-Reihe des Klangforums Wien könnte kaum besser dazu geeignet sein, die instrumentale Theatralik Aperghis’ gleichsam in nuce zu präsentieren. +++ Enno Poppe verbindet eine inzwischen 20 Jahre währende Zusammenarbeit mit dem Komponisten und „Elektroniker“ Wolfgang Heiniger. Für „Tonband“ (2008/12) haben sie auch kompositorisch ein Team gebildet.

Einzigartiger Experimentierraum startet an der Dresdner Musikhochschule mit neuem Professor

03.06.20 (PM) -
Dresden - „Ich will Musiker und Komponisten für die moderne Musik und die Nutzung von neuen Technologien und Medien begeistern“, so Stefan Prins, neuer Professor für Komposition an der Dresdner Hochschule für Musik. Ein wichtiger Teil des Kompositionsstudiums ist die elektronische Musik. Im Tonstudio werden Töne und Klänge erzeugt, die eine große Bandbreite an Kompositionen zulassen.

Buch-Tipps 2019/10

16.10.19 (Michael Wackerbauer) -
Peter Donhauser: Musikmaschinen. Die Geschichte der Elektromusik, Vergangenheitsverlag, Berlin 2019, € 19,99, 198 S., Abb., ISBN 978-3-86408-252-8 +++ Heroines of Sound. Feminismus und Gender in elektronischer Musik, hg. v. S. Sanio/B. Wackernagel, Wolke, Hofheim 2019, 216 S., Abb., € 24,00, ISBN 978-3-95593-119-3 +++ „Auf Bachs Wegen wandeln“. Johann Sebastian Bach und Johannes Brahms, hg. v. W. Sandberger, text + kritik, München 2019, 95 S., Abb., € 19,90, ISBN 978-3-86916-883-8

Elektronische Klänge zur Klimawandel-Ausstellung in Halle

25.01.18 (dpa) -
Halle - Ein elektronisches Konzert ergänzt am Samstag die Klimawandel-Ausstellung im Landesmuseum Halle. Unter dem Motto «The Petrified Forest» (Der versteinerte Wald) spielt der Chemnitzer Elektronikmusiker Uwe Rottluff szenisch komponierte Musik in einem 90-minütigen Programm, wie das Museum mitteilte.

Museum für Moderne Elektronische Musik kommt - aber temporär

24.01.18 (dpa) -
Frankfurt/Main - Nach mehrjährigen Vorbereitungen ist es amtlich: Frankfurt, das sich als Urzelle des Techno-Sounds rühmt, erhält ein «Museum of Modern Electronic Music». Die Stadt stellt für das MOMEM in den kommenden Jahren Räume an der Hauptwache mitten in der Innenstadt zur Verfügung.

Diana Pollicarpos Installation für Johanna Magdalena Beyer

14.11.17 (Roland H. Dippel) -
Schon gehört vom „KV“ in Leipzig? Dieser offene Zusammenschluss von jüngeren Kunstinteressierten hat wenig zu tun mit den bürgerlichen Traditionen des Mäzenatentums, er versteht sich als Prozessor aus feministischer, queerer und internationaler Perspektive. Mehr noch: Regelmäßig sucht der KV spannende Brücken zur Neuen Musik.

Von Stockhausen zur Krautrock-Ikone

13.10.17 (Viktor Rotthaler) -
Von Stockhausen zur Krautrock-Ikone: So könnte man die Geschichte eines der einflussreichsten deutschen Popmusiker des späten 20. Jahrhunderts zusammenfassen. Zwei Gruppen haben die deutsche Popmusik in den 70ern geprägt: Kraftwerk aus Düsseldorf und Can aus Köln. Nach dem genialen Schlagzeuger Jaki Liebezeit, der „Mensch-Maschine“, im Januar ist nun auch Holger Czukay am 6. September gestorben, der wie Can-Mitbegründer Irmin Schmidt Stockhausen-Schüler war.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: