Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Bremen«

Tonkünstler leibhaftig

09.02.18 (DTKV Bremen) -
Einmal im Jahr öffnen Bremer Konzerthäuser, Kirchen und Theater ihre Tore für ein seit 68 Jahren bundesweit einmaliges Festival: In der Bremer Hausmusikwoche konzertieren renommierte Bremer Musikerinnen und Musiker mit Nachwuchskünstlern, Stars nehmen Schüler unter ihre Fittiche und bringen in über 60 (!) Konzerten Kammermusikalisches und Bombastisches, Raritäten und Evergreens, Bekanntes und Unerhörtes zu Gehör.

Die Seele auf dem Ton – Gaetano Donizettis „Lucia di Lammermoor“ am Theater Bremen

31.01.18 (Ute Schalz-Laurenze) -
Seit dreißig Jahren gab es in Bremen Gaetano Donizettis „Lucia di Lammermoor“ (1835) nicht mehr. Dabei ist das „Dramma tragico“ die berühmteste „Bel Canto“-Oper überhaupt, gehört also irgendwo in jeden ambitionierten Spielplan. Das geht aber nur, wenn man die drei Hauptrollen wirklich besetzen kann, wie es jetzt in Bremen fabelhaft gelungen ist. Mit Nerita Pokvytyté als Lucia, Birger Radde als Enrico und Hyojong Kim als Edgardo singen im Bremer Ensemble herausragende Bel Canto-Stimmen. Bel Canto: die italienische Gesangstechnik, die heute wieder das A und O aller Gesangkunst ist, verlangt, dass die Seele auf dem Ton liegt.

J-Orchestra: Einfach experimentieren

05.12.17 () -
Das Zusammentreffen von Jazz und Klassik hat Milena Langer überzeugt, im „J-Orchestra“ zu spielen. Die Studentin der Elementaren Musikpädagogik mit Hauptfach Klarinette erzählt im Interview vom interdisziplinären Ansatz des Projekts.

Musikalische Hanse

05.12.17 () -
Der große Augenblick ist gekommen. Das „Hanze Symphony Orchestra“ spielt sein Abschlusskonzert in der Bremer Glocke. Zwei Pauken-Sätze, vier Harfen und einhundert Musikerinnen und Musiker bieten dem Publikum ein beeindruckendes Erlebnis.

Anna-Sophie Mahler inszeniert Antonín Dvořáks lyrisches Märchen „Rusalka“ in Bremen

13.11.17 (Ute Schalz-Laurenze) -
Natürlich ist es längst üblich, den Weg der Nixe Rusalka aus der Wasser- in die Menschenwelt tiefenpsychologisch zu verstehen: Antonín Dvořáks 1901 uraufgeführte Oper, die tschechische Variante des Undinenthemas, erzählt von Rusalkas Sehnsucht, eine andere zu sein, ein Mensch zu werden, weil sie sich in den badenden Prinzen verliebt hat.

„Die spielen um ihr Leben“

06.10.17 (Eckhard Stengel) -
„Willst Du eine sichere Rente – oder Musik machen?“ Als der Oboen-Student Ulrich König vor drei Jahrzehnten mit dieser Frage eines Musikprofessors konfrontiert wurde, musste er nicht lange überlegen. Nein, „Orchesterbeamter“ wollte er nicht werden, zumal die Zufriedenheit von Berufsmusikern damals angeblich niedriger war als die von Gefängniswärtern. König verzichtete also auf Bewerbungen bei Staatsorchestern mit Tarifbindung, sondern schloss sich 1988 lieber der Deutschen Kammerphilharmonie an – einem jungen selbstverwalteten Ensemble, das damals noch in Frankfurt am Main residierte und 1992 nach Bremen umzog. Inzwischen ist es das vermutlich unkonventionellste Spitzenorchester der Welt.

Bremer Philharmoniker starten mit Dirigent Bühl in neue Konzertsaison

22.09.17 (nmz/kiz) -
Bremen - Die Bremer Philharmoniker starten am Sonntag unter der Leitung des Dirigenten Gregor Bühl in die neue Konzertsaison. Das Orchester präsentiert unter anderem Werke von Antonín Dvorák und Leonard Bernstein, wie Pressesprecherin Barbara Klein mitteilte.

Musikalisches Großaufgebot

13.08.17 (Britta Helmke) -
Vom 18. bis 27. November 2016 fand die 67. Bremer Hausmusikwoche statt. Veranstaltet vom Tonkünstlerverband Bremen konzertierten an die 2.000 Musikerinnen und Musiker in 62 Konzertveranstaltungen an 15 Spielorten Bremens vor begeistertem Publikum.

Marko Letonja neuer Generalmusikdirektor in Bremen

19.06.17 (dpa) -
Bremen - Der slowenische Konzert- und Operndirigent Marko Letonja (55) wird neuer Generalmusikdirektor der Bremer Philharmoniker. Er werde das Amt zur Spielzeit 2018/19 übernehmen, teilte Kulturstaatsrätin Carmen Emigholz am Freitag mit.
Inhalt abgleichen