Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Klimawandel«

Pandemie, Krieg und Klimawandel

18.05.22 (Roland H. Dippel) -
Reaktionen auf die Pandemie zeigen es: Die subventionierten Musiktheater-Sparten und Opernhäuser sind keineswegs so langsam und starr, wie man ihnen nachsagt. Für diese Flexibilität benötigen sie unter allen Kultursparten die aufwändigste Organisation und Logistik. Neuinszenierungen subventionierter Musiktheater, das Eintakten großer Orchester-, Chor- und Tanzbesetzungen, nicht zuletzt das Marketing und die Außenkommunikation erzwingen unter heutigen Gegebenheiten einen Vorlauf von zwei bis zu fünf Jahren.

Das Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin musiziert zum Thema Erderwärmung und Klimawandel

24.04.22 (Isabel Herzfeld) -
Bunt geht es auf der Bühne im Haus des Rundfunks zu. Wo sonst sich Orchester an einer „Musik der Gegenwart“ versuchen oder gar zum Festival „Ultraschall“ abheben, bieten jetzt grüne und blaue Regenschirme Schutz – vielleicht vor der menschenähnlichen Figur, deren Kopf manchmal rot aufleuchtet? Luftballons, knallrote Müllsäcke und ein rosa Teddybär sind weitere Requisiten auf der von Thomas David Mairs gestalteten Bühne für dieses szenische Konzert des Rundfunk-Sinfonieorchesters Berlin. Das sitzt diesmal, von seinem Chef Vladimir Jurowski geleitet, im Zuschauerraum, auf Tuchfühlung mit dem Publikum.

Kaputtes Dach der Stuttgarter Oper wird zum Klimawandel-Mahnmal

01.04.22 (dpa) -
Stuttgart - Das bei einem Unwetter demolierte und zerknüllte Kupferdach der Stuttgarter Oper soll einen neuen Platz im Eckensee vor dem Staatstheater finden - als «Mahnmal für den fortschreitenden Klimawandel», wie das zuständige baden-württembergische Finanzministerium am Freitag mitgeteilt hat.

Kaputtes Dach der Stuttgarter Oper soll Klimawandel-Mahnmal werden

01.08.21 (dpa) -
Stuttgart - Das bei dem Unwetter Ende Juni demolierte Kupferdach der Stuttgarter Oper soll als Mahnmal erhalten bleiben. Baden-Württembergs Finanzminister Danyal Bayaz (Grüne) sagte am Freitag in einem Videobeitrag auf Twitter, mit dem zerknüllten Dach wolle man an den fortschreitenden Klimawandel erinnern.

Erstes gemeinsames Umweltkonzert: Orchester des Wandels

25.09.20 (PM - DOV) -
Mitglieder von Berufsorchestern aus ganz Deutschland veranstalten im Rahmen der neuen Klimaschutzinitiative Orchester des Wandels ihr erstes gemeinsames Konzert. Auf der Hamburger Klimawoche spielen am 26. September Musikerinnen und Musiker der Hamburger und Bremer Philharmoniker, der Staatskapelle Berlin, des Staatsorchesters Braunschweig sowie des Philharmonischen Orchesters Lübeck. Sie unternehmen eine Zeitreise durch die Musik parallel zu einer Zeitreise durch die Zerstörung des Planeten.

Mit Beethovens 6. an der Tagebaukante gegen den Klimawandel

02.06.20 (dpa) -
Erkelenz - Musiker auf der ganzen Welt sind aufgerufen, Beethovens 6. Symphonie als Symbol gegen Klimawandel und Umweltzerstörung zu spielen. An wenigen anderen Orten entfaltet sie wohl eine solche Symbolkraft wie am Tagebau Garzweiler.

Viva la Klima

28.02.20 (Sven Ferchow) -
Na also. Nachdem Bono und U2 beim Brunnenbauen in Afrika das Thema „Umwelt & Pop“ durch die Lappen ging, kümmern sich nun die anderen U2, also Coldplay („Viva la vida“), um das Thema. Die Band aus England verkündete zur Veröffentlichung des neuen Albums „Everyday Life“, dass sie beschlossen hätten, mit ihren nächsten Konzerten erst wieder auf Tour zu gehen, wenn dies klimaneutral möglich ist. Da breche ich ehrlicherweise nicht zusammen. Ob der Drohung, den Popkleister der Briten ein paar Jahre nicht live hören zu dürfen. Schön und konsequent wäre es, sie wendeten dieses Prinzip auf ihre Platten an. Und viele Künstler folgten ihrem Beispiel (#michaelwendler). Aber sind wir mal nicht ungerecht.

Afrikanisches Flair über Pfingsten in Würzburg

07.02.20 (dpa) -
Würzburg - Das Africa Festival in Würzburg lenkt jährlich nicht nur den Blick auf die vielfältige Musik des Kontinents, sondern auch auf Probleme wie Rassismus und Klimawandel. Am Pfingstwochenende wollen die Veranstalter etwa auf die Dürre in der Sahelzone aufmerksam machen und für ein Projekt begeistern, bei dem Millionen Bäume gegen die fortschreitende Wüstenbildung gepflanzt werden.

Klimawandel Gefahr auch für kirchliche Kunst- und Kulturgüter

06.01.20 (dpa) -
Die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland (EKM) hat vor den Folgen des Klimawandels für kirchliche Kunst- und Kulturgüter gewarnt. „Von Klimaschäden sind auch Kirchen betroffen“, sagte die Präsidentin des Landeskirchenamtes, Brigitte Andrae, beim traditionellen Kamingespräch mit Landesbischof Friedrich Kramer am Montagabend in Erfurt. Es gehe nicht nur um die Gebäude selbst, sondern auch um das Innere der Gotteshäuser, etwa Heiligenfiguren und gotische Schnitzaltäre, sagte Andrae.

Monteverdi und der Klimawandel

20.09.19 (Bernhard König) -
„Ich bin die Musik, die mit süßen Klängen jedes erregte Herz zu besänftigen weiß und – bald zu edlem Zorn, bald zur Liebe – die eisigsten Gemüter entflammen kann“. Es ist La Musica selbst, die mit diesen Worten eine Oper eröffnet, die in meinen Ohren zum Schönsten zählt, was die Menschheit hervorgebracht hat. Wir können den „Orfeo“ von Claudio Monteverdi hören, wann immer wir wollen – ein kleines Wunder. 400 Jahren hat diese Musik überdauert; fast die Hälfte davon schlummerte sie völlig unbeachtet, ungespielt und ungehört in Bibliotheken und Archiven. Heute ist sie in dutzenden Interpretationen abrufbar: so frisch und lebendig, als wäre sie eben erst entstanden, und zugleich so fremd und fern wie die Vergangenheit, aus der sie stammt. Wird man diese 400 Jahre alte Musik auch in 40 Jahren noch hören, genießen und verstehen? Wir alle – Musikerinnen und Musiker, Vermittlerinnen und Veranstalter – tun viel dafür, dass dies so sei. Viel Geld, Anstrengung und Kreativität haben wir in das Ziel investiert, den Nachwuchs an die großen Schätze der Musikgeschichte heranzuführen.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: