Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Musikvermittlung«

„Die Klassik-Hörer sterben aus“ – oder ziehen sich nur etwas anderes an?

13.05.21 (Antje Rößler) -
Vor Ausbruch der Pandemie entwickelte der Geiger und Musikmanager Wolfram Korr Unterhaltungsprogramme für Kreuzfahrten. Seine Marketing-Kenntnisse bringt er nun als Geschäftsführer der Brandenburgischen Sommerkonzerte ein. Bei Veranstaltungen in Kirchen, Herrenhäusern oder Industriedenkmälern möchte Korr das Publikum nicht belehren und bilden, sondern einfach nur glücklich machen. Ob das gelingt? Für die nmz sprach Antje Rößler mit Wolfram Korr.

Unsere Arbeit ist abhängig von physischer Nähe

29.03.21 (Andrea Welte) -
Ilona Schmiel ist Intendantin der Tonhalle-Gesellschaft Zürich AG, verantwortlich für das Tonhalle-Orchester Zürich sowie den Konzertsaal Tonhalle Maag. Zuvor war sie unter anderem Intendantin und Geschäftsführerin des Beethovenfestes Bonn und künstlerische Leiterin und Geschäftsführerin des Bremer Konzerthauses. Musikvermittlung ist ihr ein Herzensanliegen. 2018 wurde sie in der Kategorie „Charakter“ des „Junge-Ohren-Preises“ als Persönlichkeit ausgezeichnet, die an den unterschiedlichen Stationen ihrer Karriere programmatisch wie strukturell wegweisende Akzente für Musikvermittlung als essenziellen Bestandteil von Kulturinstitutionen gesetzt hat.

Selbstmachen statt Mitmachen

09.03.21 (Hans Georg Nicklaus) -
Partizipative Formate haben in der Musikvermittlung eine lange Tradition und orientieren sich an einem noch älteren gesellschaftspolitischen Ideal: dem der Mitbestimmung und politischen Mitgestaltung1.

„Abenteuer Neue Musik“ – Kompakte Projekte für den Fern- und Präsenzunterricht

Während der Covid19-Pandemie kann der Schulunterricht, und so natürlich auch die Musikvermittlung, nur unter besonderen Bedingungen und neuen Herausforderungen stattfinden. Um Lehrpersonal den Arbeitsalltag zu erleichtern und sie zu ermutigen, sich dem spannenden Feld der zeitgenössischen Musik auch (oder gerade) in Corona-Zeiten zu widmen, haben fünf Musikpädagoginnen und Musikpädagogen aus den Unterrichtseinheiten ihrer bereits durchgeführten Abenteuer Neue Musik-Projekte Auszüge ausgewählt und neu aufbereitet.

Deutsche Orchester-Stiftung: Studie belegt erstmals Wirkung von Vermittlungsarbeit bei professionellen Orchestern in Baden-Württemberg

Wen erreichen professionelle Orchester in Baden-Württemberg mit ihren Vermittlungsangeboten? Dieser Frage widmete sich eine Studie am Beispiel der Württembergischen Philharmonie Reutlingen, dem Philharmonischen Orchester Heidelberg sowie des Württembergischen Kammerorchesters Heilbronn. Angesiedelt am Institut für Kulturmanagement der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg wurde das Forschungsprojekt unterstützt vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden Württemberg, der Gesellschaft zur Verwertung von Leistungsschutzrechten, der Deutschen Orchester-Stiftung und dem Deutschen Bühnenverein.

Kinderkonzert mit dem SWR Symphonieorchester: Beethoven!

Der Lockdown ist für die Kultur alles andere als "light". Da zur Zeit deshalb auch so gut wie keine neuen Filmprojekte bei Konzerten, Festivals oder Schulprojekten entstehen können, suchen wir für Sie immer wieder Highlights aus unserem nmzMedia-Archiv heraus.

Unübersehbar #24 – nmz-Streaming-Empfehlungen vom 23.10. bis zum 29.10.2020

23.10.20 (Dirk Wieschollek) -
Während sich in Augsburg eine neue Bürgerinitiative formiert, die die Sanierung des Staatstheaters in der geplanten Form in Frage stellt (siehe diesen SZ-Artikel), hat sich dort die Selbsthilfegruppe „Die anonymen Opernsänger“ formiert. Außerdem in Folge 24 unserer Streaming-Hinweise: Festivals auf durch-lässigen Abwegen, ein detektivisches Kinderkonzert und ein medial vorbildlich aufbereitetes neues Chorwerk. Sind wir nicht alle reif für die Inseln? [jmk]

Unübersehbar #21 – nmz-Streaming-Empfehlungen vom 2.10. bis zum 8.10.2020

02.10.20 (Joachim Lange) -
Ob Sie Ihre nächsten gepflegten Stream-Abende im Markgräflichen Opernhaus, in der Elbphilharmonie oder doch lieber im Gefängnis verbringen wollen, wissen wir nicht. Vorsichtshalber haben wir das wöchentliche Paket noch um einige Angebote aus dem öffentlich-rechtlichen Rundfunk und Fernsehen ergänzt. Gebührend würdigen, bitte! [jmk]

Beziehungen zwischen Mensch und Musik

01.07.20 (Johannes Hoyer) -
Wenn dieser Beitrag erscheint, ist die Corona-Pandemie noch nicht überstanden. Dabei sind die Folgen dieser weltumspannenden Krise besonders für den Kulturbereich jetzt schon schlimm bis verheerend. Auf die Situation an Musikhochschulen und Universitäten bezogen, erscheint – wie jüngst in Constanze Wimmers Überlegungen (siehe nmz 4/2020) – einmal mehr ein Umdenken in der Ausbildung und eine Neuorientierung und Offenheit in der Realisation von Musik notwendig. Damit ist zwar erst einmal keine Verbesserung der prekären Lage vieler Musikerinnen und Musiker verbunden, jedoch wird ein verändertes Verständnis einer Gesellschaft zu ihrer Kultur bzw. ihren Kulturen Thema sein müssen, und auf eine vielschichtige wie vielgesichtige Musikkultur bezogen, stellt sich die Frage: Was ist diese der Gesellschaft in Deutschland (und anderen Ländern) wert?

Vor 50 Jahren

26.06.20 (Konrad Boehmer) -
[…] Wenn ein Festival primär der Begegnung „der Fachleute“ dienen soll, dann ist das im Zeitalter des Telefons und der Schallplatte so unsinnig wie der Reflex auf ein „großes“ Publikum. Die erste Alternative fördert die Inzucht und Langeweile, wie sie bei allen Festivals herrscht, die vornehmlich für die Beteiligten selbst abgehalten werden. Die zweite Alternative ist eine Fiktion, solange kein Mensch darüber nachdenkt, was denn dies „große“ Publikum ist.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: