Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Musikvermittlung«

Vermächtnis des Musikvermittlers Gerd Albrecht

20.04.18 (Albrecht Dümling) -
Als Gerd Albrecht im Januar 1976 mit dem Tonhalle-Orchester Zürich Aribert Reimanns „Variationen für Orchester“ zur Uraufführung brachte, reagierte das Publikum auf die harschen Dissonanzen mit Unverständnis und Protest. Zehn Jahre später eröffnete der Dirigent im Januar 1986 mit eben diesem Stück im Großen Sendesaal des SFB an der Masurenallee eine neue Konzertreihe, die vom Ersten Deutschen Fernsehen aufgezeichnet wurde.

Deutsche Orchesterkonferenz 2018: Musikvermittlung und Qualitätsmanagement für Rundfunk, Orchester und Konzerthäuser

03.04.18 (PM-DOV) -
Alle drei Jahre veranstaltet die DOV die Deutsche Orchesterkonferenz zu aktuellen kultur- und musikpolitischen Themen. Am 24. April erwarten wir über 300 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus den Bereichen Kultur- und Orchestermanagement, aus der Musikvermittlung, aus der Bundes-, Landes- und Kommunalpolitik sowie der Medienpolitik und aus Rundfunkanstalten in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Nachrichten 2018/04

30.03.18 (nmz-red) -
Carl Bechstein Wettbewerb geht neue Wege +++ Arbeitsbedingungen bei Musikvermittlern +++ 28. Internationales Kammermusikfest Lübeck 2018 +++ Urtext-Editionen auf dem iPad und im Netz +++ Neues Präsidium bei der BDC +++ Musik und Ethik – Interdisziplinäres Symposium in Cottbus

netzwerk junge ohren startet Umfrage zu Arbeitsbedingungen für Musikvermittler/innen im deutschsprachigen Raum

In Zusammenarbeit mit dem Forschungs- und Beratungsinstitut EDUCULT (Wien) führt das netzwerk junge ohren eine aktuelle Umfrage zu Arbeitsbedingungen von Musikvermittler/innen im deutschsprachigen Raum durch. Diese soll Informationen über Kontexte und Tätigkeitsbereiche, Leistungsspektren und Rahmenbedingungen sowie Auswirkungen des Arbeitsfeldes Musikvermittlung auf persönliche und biografische Entscheidungen generieren.

Das radikal lokale Konzerthaus

04.03.18 (Constanze Wimmer) -
„We need to be radically local!“ Neil Wallace, der Programmdirektor des Konzerthauses in Rotterdam, plädiert für ein tiefes Verständnis für die Stadt, in der man kulturell tätig ist – im Rahmen der 6. Ausgabe des Symposiums „The Art of Music Education“ im Februar 2018 unter dem Titel „Discovering cultural relations – music institutes in multi-diverse urban societies“. Alle zwei Jahre laden die Hamburger Körber Stiftung und die Elbphilharmonie die internationalen Akteure der Musikvermittlung zum Erfahrungsaustausch und zur Diskussion rund um aktuelle Fragen des Metiers. Und was sich heuer zum ersten Mal abzeichnete, kann tatsächlich als Beginn eines Paradigmenwechsels in der Szene interpretiert werden.

Von Schülern für Schüler – wir schaffen das!

28.02.18 (vbs) -
Kulturelle Bildung erfordert nicht zuletzt den Besuch von Oper, Theater und Ballett. Wenn die Bereitschaft an einer Schule dazu so groß ist, dass 150 Schülerinnen und Schüler ein Abo dafür haben und mehrmals im Schuljahr freiwillig derartige Abendvorstellungen besuchen, ist das bemerkenswert. Eine Gelegenheit auch, um sich im Vorfeld mit bevorstehenden Kulturveranstaltungen zu beschäftigen und schülernahe Einführungen dazu anzubieten. Warum also nicht selbst mit einer 10. Klasse eine Operneinführung zur Zauberflöte planen und durchführen? Zeitdruck, offenes projektorientiertes Arbeiten und viel Eigenverantwortung sollten keine Hürden sein. Wir schaffen das!

Fürchtet euch nicht

21.12.17 (Gordon Kampe) -
Wenn der Arzt mit der Spritze in der Hand zu Ihnen sagt, dass es jetzt zwar kurz pikst, Sie aber keine „Angst“ zu haben brauchen – dann können Sie sicher sein: Gleich wird es schlimm. Neulich nachts im Radio, da hat es mich erwischt: das „Angst“-Wort. Man wolle „dem“ Publikum die „Angst“ vor Neuer Musik nehmen und deshalb mache man nun dieses und jenes.

Buch-Tipps 2017/10

13.10.17 (Michael Wackerbauer) -
Tobias E. Mayer: Der Bernstein-Effekt. Klassikstars als Musikvermittler für Jugendliche, Schott +++ Norbert Abels: Benjamin Britten, Boosey & Hawkes +++ Matthias Henke/Hans-Ulrich Weidemann: Die Sieben letzten Worte unseres Erlösers am Kreuze von Joseph Haydn

Irrlichter spuken durchs Programm

28.09.17 (Thomas Meyer) -
Wortlisten laufen vorüber, auf Monitoren, im Sprechen und Singen der „Maulwerker“, ja eigentlich wohl auch in den Instrumentalklängen des Ensembles Proton Bern. Sie stammen aus dem Grimm’schen Wörterbuch und werden hier übersetzt in ein radikales, streng durchgestaltetes Musiktheater. Plötzlich aber verändert sich das Licht. Ein bärtiger Musiker kommt herein, trägt ein Spinett wie Nosferatu seinen Sarg, spricht Unverständlich-Gestammeltes, spielt auf dem Instrument und tritt wieder ab. Ein Spuk fast – und das Musiktheater geht weiter.

Die Musikvermittlung ist erwachsen geworden

31.08.17 (Andreas Kolb) -
Seit fünf Jahren ist Lydia Grün als Geschäftsführerin des netzwerk junge ohren (njo) im Amt. Und diesen September feiert der Verein sein zehnjähriges Bestehen. Andreas Kolb traf sich mit der Musikmanagerin und Professorin zum Gespräch.
Inhalt abgleichen