Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Öffentlich-rechtlicher Rundfunk«

BR, 3sat und ARD-alpha übertragen Bayreuther Festspiel-Alternativen

06.07.20 (dpa) -
Bayreuth - Das Alternativprogramm für die in der Corona-Krise abgesagten Bayreuther Festspiele wird von BR-Klassik, 3sat und ARD-alpha gesendet. In Radio, Fernsehen und über Streaming-Angebote im Internet würden Archivschätze und Sondersendungen ausgestrahlt, teilten Festspiele und Bayerischer Rundfunk am Sonntag mit.

Nach 40 Jahren BR: Hörfunkdirektor Wagner verabschiedet

30.06.20 (dpa) -
München - Der Bayerische Rundfunk (BR) hat Hörfunkdirektor Martin Wagner nach mehr als 40 Jahren beim Sender in den Ruhestand verabschiedet. Der 65-jährige Unterfranke stand seit 2014 an der Spitze des BR-Hörfunks. Wagner war zuvor für den Sender unter anderem Korrespondent in Israel und in den USA sowie Leiter des Studios Franken in Nürnberg.

Starker Partner gesucht

30.06.20 (Daniel Mennicken) -
Das öffentliche Konzertleben ist, nachdem es für eine gewisse Zeit vollständig zum Erliegen gekommen war, nur sehr langsam wieder auf dem Weg zurück in eine Normalität, von der niemand sagen kann, wann und ob sie wieder so sein wird wie vor Corona. Auch im Bereich der zeitgenössischen Musik sind zahlreiche Musiker*innen und Komponist*innen von den Folgen eines Shutdowns betroffen, der ihnen von jetzt auf gleich die Hauptgrundlage ihrer Erwerbstätigkeit genommen hat.

„Kalte Abwicklung“ des NDR Chores befürchtet

30.06.20 (nmz) -
Der NDR steht in den kommenden vier Jahren vor Kürzungen in Höhe von 300 Millionen Euro, die alle Abteilungen im NDR betreffen, darunter auch den Bereich Orchester, Chor und Konzerte. Dies teilte der Sender Mitte Juni in einer Pressemitteilung mit. Weiter heißt es darin, sinkende Etats erforderten eine Priorisierung zwischen dem NDR Elbphilharmonie Orchester, der NDR Radiophilharmonie, der NDR Bigband, dem NDR Chor und den musikalischen Bildungsangeboten für Kinder und Jugendliche.

Aus für den NDR Chor in bisheriger Form? – DOV befürchtet in Kürzungswelle „kalte Abwicklung“

19.06.20 (PM - DOV) -
Die Deutsche Orchestervereinigung (DOV) befürchtet im Zusammenhang mit den Kürzungsmaßnahmen des Norddeutschen Rundfunks eine „kalte Abwicklung“ des NDR Chores; auch die NDR Bigband soll von Personalkürzungen betroffen sein.

Kommission zur Ermittlung des Volksgefühls

18.06.20 (Martin Hufner) -
Alle zwei Jahre geht es um die Berechnung des Rundfunkbeitrags. Steigt er oder fällt er? Wenn ja, wie viel und falls überhaupt und sowieso. Der öffentliche Rundfunk wird ja über diesen Beitrag zu seinem wesentlichen Teil finanziert. Damit soll er unabhängig von Politik und anderen fremden Interessen die Bedürfnisse an Information, Bildung, Kultur und Unterhaltung befriedigen. Damit dieser Beitrag nicht willkürlich festgelegt wird, ermittelt ihn eine Kommission zur Ermittlung des Finanzbedarfs der Rundfunkanstalten, kurz: KEF. Muss man dann nur noch machen. So einfach könnte es sein. Leider ist es das aber nicht.

BR-Intendant: «Noch im Prozess der Überlegungen» - dritte Amtszeit?

24.05.20 (dpa, Roland Freund) -
Für den Bayerischen Rundfunk stehen im zweiten Halbjahr große Weichenstellungen an. Kandidiert Intendant Ulrich Wilhelm erneut? Steigt der Rundfunkbeitrag? Wie verteilen sich die Einsparungen bei den Öffentlich-Rechtlichen zwischen ARD und Landesanstalten?

Kulturstaatsministerin Grütters verteidigt Plan für höheren Rundfunkbeitrag

21.05.20 (dpa) -
Der Rundfunkbeitrag könnte zum Jahr 2021 auf 18,36 Euro steigen. Einige Unionspolitiker hatten zuletzt auf eine Verschiebung wegen Corona gedrängt – doch Gegenstimmen selbst innerhalb der CDU werden lauter.

Offener Brief der Gesellschaft für Neue Musik (GNM): „Senden Sie mehr Musik von lebenden Komponist*innen!“

12.05.20 (PM - GNM) -
In einem offenen Brief der Gesellschaft für Neue Musik appelliert Julia Cloot für den Vorstand der GNM an die Programmverantwortlichen der öffentlich rechtlichen Rundfunkanstalten: „Senden Sie mehr Musik von lebenden Komponist*innen!“, „Nutzen sie Ihre Infrastruktur, um der Freien Musikszene ein Forum zu bieten!“ und „Nehmen Sie die Verantwortung an! Fokussieren Sie ihren Kulturauftrag auch auf die Kulturschaffenden!“. Der Brief im Wortlaut.

ARD kontert Forderung nach Quote für hiesige Musiker im Radio

01.04.20 (dpa) -
Berlin - Die Forderung von Musikmanagern nach einer 50-Prozent-Quote für hiesige Musiker im Radio hält die öffentlich-rechtliche ARD für nicht zielführend. Der konkrete Vorschlag hätte «praktisch keine Wirkung», teilte die ARD auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur mit.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: