Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Popkultur«

Russische ESC-Sängerin schockt ihre Fans für eine gute Sache

07.09.18 (dpa) -
Die russische ESC-Teilnehmerin Julia Samoilowa hat mit der Falschmeldung über eine angebliche Auswanderung ihre Fans in Unruhe versetzt. Tatsächlich wollte sie aber damit Aufmerksamkeit für einen Spendenaufruf zugunsten eines kranken Kindes erregen, wie sie am Donnerstagabend im sozialen Netzwerk Instagram mitteilte.

„Immer ist es Liebe, die gewinnt“: Helene Fischer postet #wirsindmehr

05.09.18 (dpa) -
Am Montag setzten Musiker wie die Toten Hosen und Kraftklub ein Zeichen gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit. Am Dienstag postet auch Schlagersängerin Helene Fischer den Hashtag „#wirsindmehr“.
Dieser Artikel ist nicht zur Ansicht freigegeben.

Japanerin Nagura neue Luftgitarren-Weltmeisterin

25.08.18 (dpa) -
Die Japanerin Nanami Nagura hat sich im finnischen Oulu gegen starke männliche und weibliche Konkrrentinnen durchgesetzt und den Titel der Luftgitarren-Weltmeisterin erobert. Sie erhielt von der Jury Spitzenwerte für ihren Auftritt und verwies den früheren Weltmeister Matt „Airistotle“ Burns (2016 und 2017) aus den USA und die Kanadierin Dana „Dana-saurus Rex“ Schiemann auf die Plätze.

Helsinki: Zwei Deutsche wollen Luftgitarrenweltmeister werden

24.08.18 (dpa) -
Im finnischen Oulu kämpfen am Freitagabend 15 Virtuosen der Luftgitarre um den Weltmeistertitel. Der kuriose Wettbewerb wird in diesem Jahr zum 23. Mal veranstaltet. Mit dabei sind auch zwei Musiker aus Deutschland: der deutsche Meister Patrick „Ehrwolf“ Culek und Daniel Oldemeier mit dem Künstlernamen „Moredrive“. Der Osnabrücker hatte sich am Donnerstagabend beim Dark Horses-Wettbewerb für das Finale qualifizieren können.

Escape first

03.02.17 (Sven Ferchow) -
Lauf, Forrest, lauf! So dachte die amerikanische Popgesellschaft, als es darum ging, bei Donald Trumps Verschwörung, äh Einschwörung zum Präsidenten Spalier zu stehen und einen Hit zu trällern. Da liefen einige Künstler aber schneller davon als manche illegalen Einwanderer über den Grenzzaun zwischen San Diego und Tijuana kraxeln. Eimerweise kübelte es Absagen. Und aus dem „off“ hörte man Heidi Klum piepsen: Sorry, Donald, ich habe auch heute wieder keinen Künstler für dich. Selbst Notnagel Katy Perry (MTV Awards, Super Bowl, Truthahn-Köpfen) musste nach folgenden Tweets des Präsidenten passen: „@katyperry must have been drunk when she married Russell Brand... Katy, what the hell were you thinking when you married loser Russell Brand.“

Siegfried Matthus reagiert auf die Pressemitteilung des Deutschen Musikrates zur „1Falt“

08.12.16 (Siegfried Matthus) -
Der Komponist Siegfried Matthus hat sich in einem Brief an den Deutschen Musikrat anlässlich seiner Pressemitteilung „Fuck You 1Falt“ gewandt. An den Präsidenten Martin Maria Krüger gewandt, sagt Matthus: „Gegen den Titel des Artikels „Fuck you 1Falt“ und gegen den teilweise sehr verschwommenen Inhalt muss ich protestieren. Als Mitglied des Deutschen Musikrates kann ich mich damit nicht einverstanden erklären.“ Wir dokumentieren seinen Brief.

Böhmermann bis Deichkind - Gewinner beim Preis für Popkultur

11.09.16 (dpa) -
Der neue Preis für Popkultur hielt, was er versprach: mit Gewinnern wie Drangsal, Deichkind und Böhmermann gab es die ganze Bandbreite der Musikkultur - allerdings mit wenig weiblicher Besetzung.

«Parsifal» und seine Kiffer-Jungs: Wagner-Poetry-Slam in Bayreuth

25.07.16 (David Hutzler, dpa) -
Bayreuth - Über der winzigen Bühne im Hinterhof einer Wäscherei im Bayreuther Industriegebiet thront eine kleine Richard-Wagner-Figur aus Stein. Es ist der Abend vor dem Beginn der Festspiele mit der «Parsifal»-Premiere. Fanfaren ertönen und ein Mann im giftgrünen Anzug erscheint. «Jetzt mal Hand aufs Herz: Wer von Ihnen war noch nie auf einem Poetry-Slam?», fragt Moderator Michael Jakob in die Runde.

Trompeten von Jericho

02.03.16 (Sven Ferchow) -
Erschütternd, was bild.de wieder aufgedeckt hat. Mein Halszäpfchen schwingt seit Tagen im roten Bereich. Da hat doch tatsächlich eine Braut in einer Münsteraner Gemeinde WÄHREND der Trauung das Mikrofon ergriffen und einen Helene-Fischer-Song durch die „praystation“ geschmettert. WÄHREND der Trauung. Echt jetzt. Ich kämpfe mit den Tränen. Also nicht vor Rührung. Mehr aus Mitleid. Für den Bräutigam. Armer Kerl. Wie es dem Gimpel geht, möchte ich mir gar nicht vorstellen, noch viel weniger, wie eine Braut, die Helene-Fischer-Songs WÄHREND der Zeremonie fiept, aussieht.
Inhalt abgleichen