Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Darmstadt«

Wer hat die Darmstädter Ferienkurse ruiniert?

11.04.21 (Rudolf Frisius) -
[…] Nach vielen Jahren des Aufschwungs machten sich allerdings gegen Ende der fünfziger Jahre bereits retardierende Tendenzen bemerkbar. Das Auftreten von Cage provozierte die Polemik von Boulez, die indirekt auch auf aleatorische Musik von Stockhausen zielte. Wenig später gerieten Stockhausen und Nono öffentlich in Streit, weil Nono seine serielle musikalische Konzeption nicht mehr durch Aleatorik oder musikalische Grafik in Frage stellen wollte. An die Stelle von gemeinsamer fairer Diskussion und Weiterarbeit trat mehr und mehr nutzlose Polemik. Die bisherige Solidarität schwand dahin, rivalisierende Gruppen und Personen traten in Erscheinung. […]

Nachrichten

28.02.21 (nmz) -
Verflechtungen II: 74. Frühjahrstagung des INMM Darmstadt | Münchener Biennale mit drei Produktionen aus 2020

Hessens Künstler in Corona: Nachbarschaftskonzerte und Lockdown-Fotos

02.02.21 (dpa, Jenny Tobien) -
Offenbach/Darmstadt - Kulturschaffende sind in besonderem Maß von den Auswirkungen der Corona-Pandemie betroffen. Wie steht es um die Künstler in Hessen? Wie wird ihnen geholfen und was lassen sie sich in der Krise selbst einfallen?

Ermöglicher von Forschung, Wegweiser für den Jazz

13.11.20 (Andreas Kolb) -
Seit der Gründung des Jazzinstituts Darmstadt im Jahr 1990 ist Wolfram Knauer dessen Leiter. Aus dem Archiv, das sich anfangs vor allem aus der Sammlung des Jazzexperten Joachim Ernst Berendt rekrutierte, ist in dieser Zeit ein weltweit anerkanntes und in Deutschland einmaliges Institut geworden. Andreas Kolb sprach mit Wolfram Knauer über Jazzforschung, Jazzarchive, Jazzkonzerte und warum er glaubt, dass es die Musikrichtung Jazz auch in Zukunft geben wird.

Verschieben statt abblasen – Die Darmstädter Ferienkurse in Corona-Zeiten

19.06.20 (Martin Hufner) -
Kreative Prozesse im Prozess des Wandels in den Bedingungen eines Kulturinstituts der Stadt Darmstadt. Wie das funktionieren kann, dazu antwortete Thomas Schäfer, Direktor des Internationalen Musikinstituts Darmstadt (IMD) und Künstlerischer Leiter der Darmstädter Ferienkurse.

Reinhard-Schulz-Preis 2020 für zeitgenössische Musikpublizistik geht an Friedemann Dupelius

26.05.20 (PM) -
Der Musikjournalist Friedemann Dupelius wird mit dem Reinhard-Schulz-Preis 2020 für zeitgenössische Musikpublizistik ausgezeichnet. Dies gab Dr. Thomas Schäfer, Direktor des Internationalen Musikinstituts Darmstadt und künstlerischer Leiter der Darmstädter Ferienkurse, heute im Namen der Jury bekannt.

Darmstädter Ferienkurse für neue Musik werden auf 2021 verschoben

Veranstaltet alle zwei Jahre vom Internationalen Musikinstitut Darmstadt (IMD), sind die Darmstädter Ferienkurse ein internationaler „Hot Spot“ für zeitgenössische und experimentelle Musikformen und Komposition: Sie sind Sommerakademie, Festival und Diskursplattform in einem und ein Treffpunkt von über 400 Komponist*innen, Interpret*innen, Performer*innen, Klangkünstler*innen und Forscher*innen. Seit 1946 ist es das Anliegen der Darmstädter Ferienkurse, starke musikalische und ästhetische Positionen zusammenzubringen, einen Raum für Aufführungen und Diskurse auf höchsten Niveau, ein lebendiges internationales Netzwerk und eine inspirierende Erfahrung für unsere Teilnehmer*innen und Gäste zu schaffen. Aufgrund der Corona-Pandemie müssen die für 18. Juli bis 1. August dieses Jahres geplanten nächsten Darmstädter Ferienkurse auf den Sommer 2021 verschoben werden.

Wirtschaftsprüfer sollen Finanzen am Staatstheater Darmstadt richten

28.11.19 (dpa) -
Darmstadt/Wiesbaden - Das Staatstheater Darmstadt hat Probleme mit seinen Finanzen. Zwar sollen externe Wirtschaftsberater die Situation in den Griff bekommen. Doch das Problem liegt womöglich ganz woanders.

Fidelio wer? – „Fidelio“ von außen betrachtet – Paul Georg Dietrichs Zeitreise in Darmstadt

29.10.19 (Joachim Lange) -
Eine Reise durch die Rezeptionsgeschichte von Beethovens „Fidelio“ kreiert Regisseur Paul Georg Dietrich am Staatstheater Darmstadt, wobei sogar die Zukunft nicht ausgespart wird. Unser Kritiker Joachim Lange meint: „Man könnte einwenden, dass man sich mit dieser Methode der Interpretation alle ambitionierten Werke der Opernliteratur vornehmen könnte. Was auch stimmt. Man muss es aber erstmal machen. Und können. Dittrich kann.“

Wahn! Wahn! Überall Wahn! – Giacomo Puccinis „Turandot“ in Darmstadt

02.09.19 (Joachim Lange) -
„Euch macht Ihr's leicht, mir macht Ihr's schwer“ – das könnte sich Valentin Schwarz zu seiner ersten Premiere im vollen Rampenlicht in Darmstadt sagen…. Aber nicht Wagner steht auf dem Programm, sondern Puccini. Joachim Lange mit einem Lagebericht zu Theater und Premiere.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: