Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Heidelberg«

Amir Shpilman gewinntt beim Kompositionswettbewerb des «Heidelberger Frühlings»

13.04.13 (kiz-lieberwirth, PM) -
Der israelische Komponist Amir Shpilman hat den Komponistenwettbewerbs des «Heidelberger Frühling» gewonnen. Insgesamt vier Kandidaten hatte das Musikfestival zu seiner fünftägigen «Akademie Junger Komponisten» unter Leitung des Komponisten Matthias Pintscher eingeladen, um gemeinsam mit rund dreißig Instrumentalisten ihre Werke zu erarbeiten und dem Publikum in moderierten Workshop-Konzerten vorzustellen.

Thomas Hampson startet Distance-Learning-Projekt beim Heidelberger Frühling

05.04.13 (PM) -
Derzeit findet die dritte Lied Akademie des Musikfestivals „Heidelberger Frühling“ unter der Leitung von Thomas Hampson statt, und erstmals überträgt der amerikanische Starbariton ausgewählte Kurse live im Internet. Das bundesweit einmalige Distance-Learning-Projekt im Bereich klassischer Musik kann weltweit kostenlos aufgerufen werden.

Stellung beziehen! Zur Tagung „Festivals 3.0“ beim Heidelberger Frühling

25.03.13 (Marco Frei) -
Wer das Morgen gestalten möchte, muss das Heute in seiner Komplexität erfasst haben – gerade auch die Probleme. Gesundes Misstrauen ist angebracht, wenn bunte Statistiken in den Raum geworfen werden: Allzu häufig kaschieren sie die Hilflosigkeit. Dieser Eindruck bestätigte sich auch auf der Tagung „Festivals 3.0 – Eine Möglichkeit Zukunft zu gestalten?“ beim Heidelberger Frühling. In drei Panels wurde über das „Publikum im Internet-Zeitalter“, die „Aufgaben und Chancen von Festivals heute und morgen“ sowie die „Festival-Finanzierung“ gebrütet.

Heidelberger Theaterintendant: Wir kennen keine Krise

02.01.13 (Agentur - dapd) -
Heidelberg - Gut einen Monat ist es her, dass das Theater Heidelberg seine Wiedereröffnung gefeiert hat - und die Sanierung und Erweiterung hat sich offenbar gelohnt. Die Begeisterung für das Theater sei so groß, dass es kaum noch Karten gebe, sagt Intendant Holger Schultze. Im Interview mit dapd-Korrespondentin Karin Düchs erklärt er, warum Heidelberg keine Theaterkrise kennt.

Das Theater theatert alles ein: zur Heidelberger Neueröffnung mit Tschaikowskys „Mazeppa“

05.12.12 (Andreas Hauff) -
Mit welcher Oper eröffnet ein Theater? Blättert man im Deutschen Bühnenjahrbuch, so nahmen in den letzten 100 Jahren Wagners „Meistersinger“ die Spitzenposition ein, gefolgt vom „Freischütz“ und verschiedenen Mozart-Opern. Ab und an finden sich auch Raritäten. So jetzt in Heidelberg, das in einem erstaunlichen Akt bürgerlicher Selbstbehauptung und Spendenfreudigkeit sein marodes Theater nicht nur saniert, sondern gleich einen neuen großen Theatersaal errichtet hat. (nmz-online berichtete.) Hier versuchte Regisseurin Elisabeth Stöppler, Piotr Tschaikowskys Oper „Mazeppa“ dem Anlass gemäß auf die Bühne zu bringen.

Wiedereröffnung des Heidelberger Theaters in Zeiten knapper öffentlicher Kassen

20.11.12 (Karin Düchs - dapd) -
Heidelberg - Nach dreijähriger Bauzeit wird das Theater Heidelberg am Sonntag (24. November) mit der Premiere von Tschaikowskys Oper "Mazeppa" offiziell wiedereröffnet. 64 Millionen Euro kostete die Sanierung. Die Stadt trug die Kosten nicht allein: Rund 20 Millionen Euro wurden seit Sommer 2006 vom Bürgerkomitee zur Rettung des Heidelberger Theaters gesammelt - mit Tausenden kleinen Einzelspenden und Unterstützung einiger Großspender.

Heidelberger Frühling 2013 setzt wieder auf Tanz- und Musiktheater

20.10.12 (Stephen Wolf - dapd) -
Heidelberg - Das Programm für die 17. Auflage des renommierten "Heidelberger Frühlings" steht fest: Unter dem Motto "Perspektiven" sollen vom 16. März bis zum 20. April bei der Kulturveranstaltung vor allem die verschiedenen Sichtweisen auf Komponisten und deren Werke im Mittelpunkt stehen, wie der Intendant des Festivals, Thorsten Schmidt, bei der Vorstellung des Programms am Freitag in Heidelberg sagte.

Stars der Musikszene kommen zum Enjoy-Jazz-Festival

17.09.12 (Agentur - dapd) -
Heidelberg - Jazzlegenden und andere Stars der Musikszene geben sich ab 2. Oktober in der Metropolregion Rhein-Neckar die Klinke in die Hand. Zum 14. Enjoy-Jazz-Festival werden mehr als 260 Künstler aus 24 Ländern in Mannheim, Heidelberg, Ludwigshafen und Umgebung auftreten, wie Festivalleiter Rainer Kern am Montag in Heidelberg sagte.

Abgesang einer Epoche: Cornelius Meister verabschiedet sich mit „Ariadne auf Naxos“ aus Heidelberg

21.05.12 (Frieder Reininghaus) -
Der Donner aus der Höhe und der prasselnde Regen auf dem provisorischen Dach waren echt. Ansonsten alles Kulisse im Blickfeld der Zuschauer: Eine flache Bühne, hinter einem Gitterzaun in drei Stufen steil ansteigend und sich perspektivisch rasch verjüngend, zeigt den hochherrschaftlichen Park und das Stadtschlösschen des „reichsten Manns von Wien“. Entworfen von Rolf Käselau und ausgeführt von den Werkstätten des Heidelberger Theaters wie für eine Vorstadtbühne in der Zeit kurz vor dem ersten Weltkrieg. Deren Mode und Uniformen zitiert Sabine Bickenstorfer herbei. Rechts und links, auch wie aus Pappe, Proszeniums-Logen, die ins Spiel mit einbezogen werden.

Deutsche Treue, Zähigkeit und Härte: Irene Disches und Elfriede Jelineks Schubert-Bearbeitung „Der tausendjährige Posten oder Der Germanist“ im Heidelberger Theaterzelt

12.03.12 (Frieder Reininghaus) -
Rechts ein kapitaler röhrender Hirsch und die schwarz-rot-goldgelbe Fahne, links ein Kanapee im Separée. Sie rahmen das festlich geschmückte Auditorium Maximum einer näher nicht bestimmten deutschen Universität. Das Collegium musicum auf der kleinen Bühne im Hintergrund wird von Dietger Holm angeleitet. Schon gegen die Ouvertüre wird, wie beim klassischen Melodram, wortreich angeredet. Gnädig überdeckt das Forte des Tutti ein paar besonders schlimmste Sätze des Festredners.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: