Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »MaerzMusik«

Zeitansagen im pandemischen Raum

12.05.21 (Dirk Wieschollek) -
Das Stuttgarter Festival Eclat hatte es mit beeindruckender Konsequenz und inhaltlicher Fülle im Februar vorgemacht. Nun hat auch die Berliner ­MaerzMusik im Angesicht einer weiterhin publikumslosen Gegenwart ihre Inhalte komplett ins Netz gehievt und wurde 2021 zum „Festival on Demand“, das in Live-Events oder vorproduzierten Beiträgen diesmal programmatisch weit über den europäischen Tellerrand hinausblickte. Film wurde dabei nicht nur als dokumentarischer Träger des Musikgeschehens eingesetzt, sondern regelmäßig zum eigenständigen künstlerischen Medium.

MaerzMusik 2021: Erste digitale Ausgabe endet mit kollektiver Solidaritätsbekundung

29.03.21 (PM) -
Die Angebote der digitalen Ausgabe von MaerzMusik – Festival für Zeitfragen wurden rund 29.000 Mal abgerufen. Das Festival endete mit dem 27-stündigen Abschlussevent TIMEPIECE: zu live vorgetragenen Zeitansagen in 22 Sprachen von 93 internationalen Sprecher*innen aus Berlin erklangen 57 für das Projekt produzierte Kompositionen.

Unübersehbar #45 – nmz-Streaming-Empfehlungen vom 26.3. bis zum 1.4.2021

26.03.21 (Dirk Wieschollek) -
Tempus fugit – so schnell kann’s gehen. Da war diese Ausgabe unserer Streaming-Tipps schon fertig, da kam eine Absage aus der Kirche Aumühle. Zu Ihrer Information und um das verantwortungsvolle Verhalten der Beteiligten zu dokumentieren, haben wir Sie dennoch – entsprechend gekennzeichnet – stehen gelassen. Mögen alle anderen Musiken störungsfrei bei Ihnen ankommen. Nur wer die Sehnsucht kennt… [jmk]

Unübersehbar #44 – nmz-Streaming-Empfehlungen vom 19.3. bis zum 25.3.2021

18.03.21 (Dirk Wieschollek) -
Das hoffentlich hygienisch einwandfreie Überreichen einer silbernen Rose darf man an diesem Wochenende der Bayerischen Staatsoper durchaus zutrauen, aber ob es beim Sing-Boxen ähnlich gesittet zugeht? Ansonsten geben in der zweiten Maerz-Hälfte womöglich Barockoper, Chormusik, Simon Steen-Andersens „Black Box Music“ und ein einschlägiges Festival unübersehbare Antworten auf drängende Zeitfragen. [jmk]

Nachrichten 2021/02

29.01.21 (nmz-red) -
Aktuell, haptisch, facettenreich – Komponist und nmz-Leser Enjott Schneider gratuliert zum 70. Jahrgang +++ Digitale Perspektiven: Ausschreibungsstart für den Junge Ohren Preis #15 +++ Corona-Studie +++ Michael Praetorius-Jahr 2021 +++ Online-Umfrage der nmz

Ankündigung: MaerzMusik 2021 – We will be there

28.01.21 (PM - MaerzMusik) -
Die Berliner Festspiele realisieren in diesem besonderen Jahr MaerzMusik – Festival für Zeitfragen vom 19. bis 28. März als Online-Ausgabe. Der künstlerische Leiter Berno Odo Polzer konzipiert ein Festival mit unterschiedlichsten Formaten vom Konzertstream über VR-Experience bis zum binauralen Audio. Das Programm (Stand heute) ist ab sofort online.

Coronavirus / Orquesta Experimental de Instrumentos Nativos kann nach Bolivien zurückkehren

Nach zweieinhalb Monaten Quarantäne in der Musikakademie Rheinsberg in Brandenburg können die 25 Musiker*innen des bolivianischen Orquesta Experimental de Instrumentos Nativos (OEIN) am 1. Juni 2020 dank der Anstrengungen des Organisationsteams des Solistenensembles PHOENIX16, des Goethe-Instituts, des Auswärtigen Amts sowie der bolivianischen Botschaft nun endlich ihren Rückflug nach Bolivien antreten.

Proben in der Quarantäne gegen den Corona-Koller

07.04.20 (Andreas Kolb) -
Während der Corona-Shutdown Mitte März unaufhaltsam das gesamte deutsche Konzertleben erfasste, probten weit im Norden, eine gute Autostunde entfernt von Berlin, fünf Performer des Vokalensembles PHØNIX16 aus Berlin und 25 junge bolivianische Musiker des Orquesta Experimental de Instrumentos Nativos unermüdlich weiter, als ob ihre Uraufführungen am 20. März 2020 zur Eröffnung der MaerzMusik nicht abgesagt worden wären. Zwar hatte die bolivianische Regierung alle Bolivianer im Ausland dazu aufgefordert, innerhalb von 72 Stunden ins eigene Land zurückzukommen. Von Deutschland aus stellte sich dies jedoch schnell als Ding der Unmöglichkeit heraus, da es keine Flüge gab.

Gestrandet: Bolivianische Musiker in der Musikakademie Rheinsberg

03.04.20 (PM) -
Die Musikakademie Rheinsberg beherbergt 25 bolivianische Musiker, das Orquestra Experimental de Instrumentos nativos. Die Musiker*innen waren am 10.3.2020 planmäßig angereist, um hier zusammen mit dem Berliner Vokalensemble PHØNIX16 das Eröffnungskonzert für das Festival MaerzMusik zu proben.

Berliner Festspiele: Absage aller Veranstaltungen ab sofort bis 9. April 2020

Mit großem Bedauern sagen die Berliner Festspiele ab heute alle Veranstaltungen im Zeitraum vom 11. März bis 9. April ab und folgen damit den aktuellen Vorgaben und Empfehlungen der öffentlichen Verwaltungen zum Umgang mit dem Coronavirus (COVID-19).
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: