Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »musikalische Bildung«

Appell der Bundes-Eltern-Vertretung der Musikschulen

09.03.21 (PM-VdM) -
Bonn - Die Bundes-Eltern-Vertretung der Musikschulen im Verband deutscher Musikschulen (BEV) richtet einen Appell an Politik und Gesellschaft für eine nachhaltige Musik- und Kulturbildung in der Krisenzeit:

Gemeinsam für gute musikalische Bildung

08.02.21 (Ines Stricker) -
Mitte Juli sahen sich der Verband Bayerischer Sing- und Musikschulen (VBSM) und der Tonkünstlerverband Bayern e.V. (TKVB) veranlasst, eine gemeinsame Stellungnahme zur zweiten Säule der außerschulischen Musikschulförderung herauszugeben. Adressaten waren die Bundesverbände DTKV und VdM, deren bayerische Landesverbände, die bayerischen Musikhochschulen und das Bayerische Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst. In dem Schreiben wurde auch das so genannte bayerische Modell vorgestellt, dem die Kooperation verschiedener musikpädagogisch ausgerichteter Verbände zugrunde liegt.

Keine Umsatzsteuer auf musikalische Bildung

08.02.21 (Ines Stricker) -
Am 31. Juli des Jahres beschloss das Bundeskabinett einen „Entwurf eines Gesetzes zur weiteren steuerlichen Förderung der Elektromobilität und zur Änderung weiterer steuerlicher Vorschriften“. Der Entwurf sieht eine Zusammenfassung der zentralen Umsatzsteuer-Befreiungsvorschriften für Bildungsleistungen in einer veränderten Norm vor. Gemeinsam mit dem Deutschen Tonkünstlerverband, dem Verband deutscher Musikschulen und dem Bundesverband der Freien Musikschulen forderte der Deutsche Musikrat von der Bundesregierung und dem Gesetzgeber in einer öffentlichen Erklärung daraufhin, die steuerlichen Vorgaben der EU auf nationaler Ebene so umzusetzen, dass gesamtgesellschaftliche Zielsetzungen wie Bildung für alle und kulturelle Teilhabe dabei keinen Schaden nehmen. Professor Christian Höppner, Generalsekretär des Deutschen Musikrats, bezieht im Gespräch mit der neuen musikzeitung Stellung zu dieser Forderung.

Quo vadis musikalische Bildung? – Was sich dringend ändern muss

Hessische Corona-Verordnung mit der Gültigkeit ab 2. November 2020: „Musik- und Kunstschulen sowie Hundeschulen sind geschlossen.“

Musikschulen in Rheinland-Pfalz sehen ihre Zukunft in Gefahr

12.08.20 (dpa) -
Mainz - Die öffentlichen Musikschulen in Rheinland-Pfalz blicken wegen der Auswirkungen der Corona-Pandemie düster in die Zukunft. Die Krise habe die Finanzsituation der Schulen drastisch verschärft und Strukturschwächen offenbart, erklärte der Landesverband am Mittwoch.

Musikprogramm JeKits für Grundschüler nun coronatauglich

07.07.20 (dpa) -
Düsseldorf - Das Musikprogramm JeKits, an dem landesweit 80 000 Grundschüler teilnehmen, soll im nächsten Jahr auch unter Corona-Bedingungen stattfinden können. Unter anderem sei nun digitaler Fernunterricht möglich und es gebe keine Mindestteilnehmerzahl für die Kurse, teilte das Landeskulturministerium am Dienstag in Düsseldorf mit.

Berliner Philharmoniker starten Familienkonzerte mit Chefdirigenten

20.04.20 (dpa) -
Berlin - Die Berliner Philharmoniker richten in Zukunft ein Teil ihres Konzertprogramms ausdrücklich auf ein junges Publikum aus. Von der kommenden Spielzeit an dirigiert Chefdirigent Kirill Petrenko Familienkonzerte für Kinder ab acht Jahren und will dabei auch die Werke erläutern.

Staatsorchester übernimmt Patenschaft über Grundschule in Golzow

18.03.20 (dpa, Jeanette Bederke) -
Frankfurt (Oder)/Golzow - Das Brandenburgische Staatsorchester Frankfurt (Oder) kooperiert jetzt enger mit Grundschulen in ländlichen Regionen. Musiker kommen regelmäßig in den Unterricht, um Kindern klassische Musik und einzelne Instrumente vorzustellen.

100 000 Euro von Ospa-Stiftung für junge Musiker in Rostock

09.03.20 (dpa) -
Rostock - Das Rostocker Zentrum für musikalische Frühförderung (Yaro) an der Hochschule für Musik und Theater (HMT) kann seinen Schülern und Studenten künftig weitere hochwertige Streichinstrumente zur Verfügung stellen. Wie die HMT berichtete, stellt die Ospa-Stiftung 100 000 Euro für den Kauf von zwei Violinen, einer Viola und eines Violoncellos bereit.

Eine Künstlerin, die Wege weist

04.02.20 (Reinhart von Gutzeit) -
Das trifft die Richtige! So hat es nicht nur die Redaktion der nmz empfunden, die von der Entscheidung der Jury geradezu entzückt war. Auch alle Musikerinnen und Musiker, die in diesen Tagen am Rande der Salzburger Mozartwoche die heiße Nachricht austauschten, waren sich einig: eine wunderbare Wahl, weil sie eine Kollegin trifft, die als Interpretin, als Solistin und Kammermusikerin höchste Anerkennung genießt, die aber auch abseits der Bühne dem Musikleben so viele wichtige Impulse gegeben hat – als Hochschullehrerin, als Festivalleiterin und als Künstlerin, die sich positioniert.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: