Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Radialsystem«

Unübersehbar #43 – nmz-Streaming-Empfehlungen vom 12.3. bis zum 18.3.2021

11.03.21 (Dirk Wieschollek) -
„I Do Not Want What I Haven’t Got“: Gutes Motto. Passt immer. Gerade besonders. Unter anderem mit einer kaleidoskopisch betrachteten Sinéad O’Connor, der wunderbaren Joana Mallwitz und Algorithmen aus Basel geht’s in die neue Streamwoche. Und dann ist da natürlich noch der große Astor. Nothing Compares 2U. [jmk]

Unübersehbar #42 – nmz-Streaming-Empfehlungen vom 5.3. bis zum 11.3.2021

04.03.21 (Dirk Wieschollek) -
Wie zwischen „Skylla und Charybdis“ navigierend dürften sich die Teilnehmer*innen der jüngsten Bund-Länder-Sitzung gefühlt haben. Herausgekommen sind zarte Wiederöffnungsperspektiven, deren hoffentlich nicht sirenenhaft tückische Halbwertszeit sich noch erweisen muss. Derweil erkunden Veranstalter*innen weiterhin unübersehbar die Möglichkeiten der Netzkultur. Also raus mit dem Wachs, Odysseus, lass die Ohren knacken! [jmk]

Unübersehbar #40 – nmz-Streaming-Empfehlungen vom 19.2. bis zum 25.2.2021

19.02.21 (Dirk Wieschollek) -
Ein Korngold-Wunder – ein Flügel-Wunder: Zwischen Berliner Opern-Extase und Hamburger Klangfarben-Dramaturgie tummeln sich diese Woche weitere Musiktheater-Streams von Verdi über Ravel bis Laure Hiendl. Eine engagierte evangelische Kirchengemeinde liefert elektrischen Kontrapunkt à la Steve Reich. Wunderbar. [jmk]

Unübersehbar #39 – nmz-Streaming-Empfehlungen vom 12.2. bis zum 18.2.2021

11.02.21 (Dirk Wieschollek) -
Bevor die wertvolle Freizeit komplett von Friseurbesuchen absorbiert wird, hier die allfälligen, auch durch die Haarmähne noch unübersehbaren Wochenempfehlungen: Oper, Kinderoper, Ballett, Klaviermusik und Jazz ist diesmal angerichtet, und auch der Musikfachhandel spitzt schon mal aus dem Lockdown hervor. Was darf’s denn sein? [jmk]

Kunst! Freiheit! Eröffnungskonzert zum „Monat der zeitgenössischen Musik“ in Berlin

03.09.19 (Martin Hufner) -
Drei Ensembles mit acht Kompositionen, aufgeführt im Radialsystem Berlin. Damit wurde der Monat der zeitgenössischen Musik in Berlin, der in diesem Jahr sein dreijähriges Jubiläum feiert, eingeläutet. Es wird 146 Konzerte geben, verteilt auf 65 Spielstätten. Ein Mammutunternehmen, das bündelt, was zudem teilweise ohnehin in Berlin läuft. Der Eröffnungskonzert bot nun selbst ein Panorama des Ganzen, fokussiert auf zwei Stunden. Eine gelungene Veranstaltung, findet Martin Hufner.

Die Kunst des Geschwurbels – Solistenensemble Kaleidoskop mit Nussbaumers „Nobodaddy is perfect“ in Berlin

12.07.19 (Martin Hufner) -
Was bekommt man heraus, wenn man den Performance-Künstler Georg Nussbaumer zusammen mit dem Solistenensemble Kaleidoskop bringt und diese sich mit Stoffen von Homer (Odyssee) und Bach (Kunst der Fuge) beschäftigen lässt, das Ganze als Theater mit Musik und Video gestaltet und auf ca. 100 Minuten Zeit dehnt? Ein interessantes Gesamtkunstwerk für die einen, ein bedeutungsschwangeres Kuddelmuddel für die anderen. Oder beides?

Berlin will Kulturstätte Radialsystem kaufen

15.03.18 (dpa) -
Berlin - Berlin will die Kulturstätte Radialsystem in Friedrichshain kaufen. «Erstmals sichert das Land Berlin einen Kulturstandort in dieser Größenordnung durch Ankauf», erklärte Kultursenator Klaus Lederer (Linke) am Mittwoch.

Klassikmusiker spielen im Berliner Radialsystem für Europa

11.05.17 (dpa) -
Berlin - Mit einem Konzert im Berliner «Radialsystem» wollen an diesem Sonntag (14. Mai, 17.00 Uhr) Klassikmusiker für die europäische Einheit spielen. Der Initiative «Musicians4unitedeurope» haben sich nach deren Angaben mittlerweile 400 Musiker angeschlossen, darunter Dirigenten wie Paavo Järvi, Alan Gilbert, Vladimir Jurowski und Yannick Nézet-Séguin.

„Gottverdammtes Leben im Heim der Asylanten“ – „Così fan tutte" mit syrischen Flüchtlingen im Radialsystem Berlin

22.02.15 (Peter P. Pachl) -
Ein freies Opernprojekt hatte auf der Suche nach einem Ort zur Einstudierung von Mozarts Oper das Franziskanerkloster Oggelsbeuren im schwäbischen Biberach gefunden. Da dort seit Mai 2014 auch syrische Flüchtlinge untergebracht sind, entstand spontan die Idee, die Spielhandlung in einem Asylheim anzusiedeln, und sukzessive wurden die Flüchtlinge auch aktiv in das Projekt integriert. Die Produktion der „Zuflucht Kultur e. V.“ gastierte jetzt im Berliner Radialsystem.

Konsequenz und Neugier, Offenheit und Entschiedenheit – Ein Hörfest im Berliner Radialsystem zum 30. Geburtstag des Mandelring-Quartetts

31.07.14 (Isabel Herzfeld) -
„Was Sie hier machen, straft alle Veranstalter Lügen, die behaupten, das wollten die Leute nicht“, lobte Folkert Uhde das Publikum im Radialsystem Berlin. „Und die Spannung steigt! The winner is ...“ Gut gelaunt präsentierte der künstlerische Leiter dieser experimentierfreudigen Kulturstätte die Programmauswahl, die die Besucher der nicht weniger als fünf Geburtstagskonzerte des Mandelring-Quartetts getroffen hatten.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: