Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Wettbewerb«

Digitales Preisträger*innenkonzert von Jugend musiziert

Wer die potenziellen Profimusiker*innen von morgen kennen lernen möchte, der sollte sich das digitale Preisträger*innenkonzert des Bundeswettbewerbs "Jugend musiziert Teil II" 2021 in Bremen nicht entgehen lassen!

Kreative Kinderarbeit

29.04.21 (Martin Hufner) -
Global Engagement richtet im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) einen Song Contest aus, an dem 10- bis 25-jährige Menschen teilnehmen können. Formale Kriterien sind: Der Text soll sich mit Themen der „Globalen Entwicklung“/„Einen Welt“ auseinandersetzen und darf maximal 3:50 Minuten lang sein. Nicht teilnehmen dürfen „Personen, die vertraglich bereits an eine Verwertungsgesellschaft (z.B. GEMA) gebunden sind, es sei denn, sie legen für ihren Beitrag eine Ausnahmegenehmigung der Verwertungsgesellschaft vor“ (die es so bei der GEMA gar nicht gibt).

„Coffee Mask“als Corona-Zugabe

30.03.21 (nmz) -
Beim Internationalen Musikvideowettbewerb für Flöte und Violine des Kasseler Kulturforums gab es in den Teilnehmervideos aus unterschiedlichsten Ländern große Auftritte. Als Eigenaufnahmen einzusenden waren Carl Philip Emanuel Bachs berühmtes Andante sowie das im Furore-Verlag Kassel verlegte Duo „Coffee Mask“ der Violinis­tin und Komponistin Viktoria Kaunzner. Zusätzlich waren entsprechende Inszenierungen zum zeitgenössischen Duo möglich. Bewertet wurde in mehreren Kategorien. So mussten die Musiker*innen auch durch künstlerisch-kreative Vermittlung ihrer Interpretationen überzeugen.

Dummheit als Rohstoff

25.02.21 (Martin Hufner) -
Man darf wohl auch einmal seine Verwunderung darüber äußern, mit welcher Vehemenz aktuell in Zeiten der Coronapandemie und eines Lockdowns über Schulöffnungen und -schließungen diskutiert wird. Plötzlich sollen ganze schulische Lebensläufe in sich zusammenbrechen und uneinholbare Bildungslücken ganzer Generationen von Kindern und Schüler*innen die Folge sein? Sicher? Sicher nicht!

Lebendig bleiben unter widrigen Umständen

29.01.21 (Jugend musiziert) -
Es bleibt vertrackt. Auch rund ein Jahr später regiert das Corona-Virus das bundesdeutsche Kulturleben. Und weil „Jugend musiziert“ Teil davon ist, Maßstäbe setzt, in künstlerischer wie in pädagogischer Hinsicht, ein atmendes System ist, richten sich die Planungen rund um das Wettbewerbsjahr 2021 ebenso nach den staatlichen Vorgaben und Empfehlungen wie die aller anderen Kultureinrichtungen auch. Nach der Absage fast aller Landeswettbewerbe und des Bundeswettbewerbs 2020 haben sich die Verantwortlichen 2021 frühzeitig auf die Öffnung der Wettbewerbe für digitale oder hybride Formate verständigt. Um die Vorbereitungszeit angesichts der sehr eingeschränkten Möglichkeiten für Präsenzunterricht – besonders für Ensembles – zu verlängern, wurden in einigen Bundesländern die Regionalwettbewerbe verschoben oder auch mit den Landeswettbewerben zusammengelegt, die für März geplant sind.

Baden-Württemberg: „Jugend musiziert“ wegen Corona erstmals digital

25.12.20 (dpa) -
Den Wettbewerb „Jugend musiziert“ wird es in Baden-Württemberg 2021 aufgrund der Corona-Pandemie erstmals in digitaler Form geben. Dies hat der Landesausschuss des Wettbewerbs entschieden, wie eine Sprecherin des Landesmusikrats am Freitag in Karlsruhe mitteilte.

Jumu open - die neue Kategorie bei „Jugend musiziert“

Mitte September findet nun wieder die WESPE statt, der Sonderpreis von „Jugend musiziert“, der die Auseinandersetzung mit noch nicht aufgeführten, weniger bekannten oder besonders schwierig zu interpretierenden Werken fördert. Und 2021 wird es dann voraussichtlich auch wieder einen regulären Bundeswettbewerb geben. Eine neue und ganz besondere Kategorie wird dann erstmals mit „Jumu open“ dabei sein. Was es damit auf sich hat, verrät der kleine Beitrag der einige „Pioniere“ in dieser Rubrik zu Wort kommen lässt.

WESPE in Zeiten neuer Normalität

26.08.20 (Jugend musiziert) -
Noch immer stehen die Nachrichten über „Jugend musiziert“ in der Möglichkeitsform: Hätte, wäre, könnte… Erfolgreich durchgeführte Regionalwettbewerbe, an deren Ende rund 8.000 Kinder und Jugendliche mit dem Weiterleitungsdokument in der Hand zunächst fassungslos die Absage der Landeswettbewerbe und des Bundeswettbewerbs zur Kenntnis nehmen mussten. Die Absage von Deutschlands traditionsreichem Wettbewerb für Nachwuchsmusiker*innen wurde jedoch keineswegs stillschweigend zur Kenntnis genommen. Die Tatsache, dass die Regionalwettbewerbe „Jugend musiziert“ 2020 ja immerhin stattgefunden hatten, war da nur ein schwacher Trost. Viel mehr gaben Kummer, Zorn, Traurigkeit und Niedergeschlagenheit den Ton an. Und es ist ja auch klar: nach so vielen Wochen intensiven Übens, zusätzlich befeuert durch eine gute Bewertung im Regionalwettbewerb und die Aussicht, als Landesbeste das Gelernte bestmöglich zu präsentieren, war die Absage der Landeswettbewerbe nur schwer zu verkraften.

Horizonterweiterung in Sachen Zukunft

28.05.20 (Jugend musiziert) -
Sie heißen „Carte blanche“, „Ensemble Kreativ“ oder „Offene Kategorie“ – in den bekannten Musikwettbewerben in Deutschland, aber auch bei unseren direkten Nachbarn in Österreich und der Schweiz, etablieren sich diese neuen Kategorien allmählich und werden fester Bestandteil des Wettbewerbskanons. Auch „Jugend musiziert“ hat bereits erste Erfahrungen mit solch einer freien Kategorie gesammelt: Bisher allerdings in eher kleinem Rahmen, bei WESPE – den Wochenenden der Sonderpreise. Ab 2021 wird „Jumu open“ in den Kategorienkanon von „Jugend musiziert“ aufgenommen.

Carl Bechstein Wettbewerb 2019

Bereits zum sechsten Mal fand der Carl Bechstein Wettbewerb für Kinder und Jugendliche im Kulturstall von Schloss Britz in Berlin statt. Vom 1. bis 3. November 2019 konnten die jungen Pianistinnen und Pianisten ihr Können unter Beweis stellen. Zum ersten Mal war der Wettbewerb ausgeschrieben für die Kategorie „Klaviersolo – Klassik und Jazz“. Im Laufe des Anmeldezeitraums, der aufgrund der großen Nachfrage um zwei Monate verkürzt werden musste, hatten sich mehr als 90 junge Pianistinnen und Pianisten beworben.

Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: