nmz-Online

Auf dieser Seite finden Sie alle Artikel, die ausschließlich online und in keiner Print-Ausgabe erschienen sind. Sie können die Online-Artikel per RSS abonnieren.

Monika Griefahns Erfolg: SPD setzt 500.000 Euro mehr für Jazz bei „Initiative Musik“ durch

21.11.08 (nmz-agentur) -
Auf Initiative der SPD-Bundestagsfraktion konnte in der entscheidenden Bereinigungssitzung des Deutschen Bundestages eine Erhöhung der Haushaltsmittel für die Initiative Musik durchgesetzt werden. Laut Beschluss wird eine halbe Million Euro zusätzlich für Maßnahmen im Bereich Jazzmusik zur Verfügung gestellt. Damit verfügt die Initiative Musik ab 2009 über 1,5 Millionen Euro Fördermittel pro Jahr (nach eigenen aktuellen Angaben sogar über zwei Millionen)

Kuratorium fordert Neuausrichtung der Philharmonie Essen - Kaufmann jetzt "Berater"

21.11.08 (Agentur ddp) -
Essen (ddp). Nach dem Ende der Affäre um den Rauswurf des Intendanten der Philharmonie Essen, Michael Kaufmann, fordert das Kuratorium der Philharmonie von der Stadt eine Neuausrichtung des Hauses. Die Stadt müsse die Ursachen beheben, die in den vergangenen Spielzeiten zu einem Minus geführt hätten, sagte der Vorstandsvorsitzende von MAN Ferrostaal und Gründer des Kuratoriums, Matthias Mitscherlich, am Freitag in Essen. Die Fixkosten für das Haus seien zu niedrig angesetzt - dadurch drohe pro Jahr eine Finanzlücke von rund 900 000 Euro.

Nicoles Grandprix-Kleid, Udos Flügel - Zeitreise durch die Welt des Schlagers in Leipziger Ausstellung «Melodien für Millionen

Leipzig (ddp). Wohl kaum ein Musikgenre wurde so häufig belächelt, totgesagt und vergöttert wie der deutsche Schlager. Seit Freitag widmet sich die Ausstellung «Melodien für Millionen. Das Jahrhundert des Schlagers» im Zeitgeschichtlichen Forum in Leipzig diesem Phänomen. Die Schau bietet ihren Besuchern eine Zeitreise durch die Welt des Schlagers vom Ende des 19. Jahrhunderts bis heute.

Kann denn Sampling Sünde sein? Informationen zur aktuellen BGH-Entscheidung

21.11.08 (Martin Hufner) -
Es wird in vielen aktuellen Musikproduktionen Bezug genommen auf Werke anderer Schöpfer. Manchmal bedienen sich Komponisten älterer vorhandener Werke. Nicht nur als Komponisten mit Papier und Bleistift, sondern indem sie klingende Erzeugnisse einbauen. Man nennt das dann Samplen. Seit gestern gibt es zu dieser Frage eine Entscheidung des Bundesgerichtshofes (BGH). Wir schauen genauer nach, was sie denn bedeutet und haben dazu in unserem Audio-Archiv gekramt.

Knietief im Trüben - Andreas Kriegenburgs durchdachte Wozzeck-Inszenierung in München

21.11.08 (Christian Kröber) -
Wie passt das zusammen? Das reiche, schicke Münchner Opernpublikum, zurecht gemacht zur neuesten Premiere – und oben auf der Bühne die schleichende Verelendung und Entmenschlichung des Franz Wozzeck in Alban Bergs Bühnenwerk von 1925. Es passt leider sehr gut zusammen, in der Zeit nach dem Zusammenbruch großer Bankhäuser, mitten in der größten Finanzkrise nach 1929.

Ob Wowereit, ob rosa Klavier: Ein Elton John macht die Kultur-Berichterstattung

21.11.08 (nmz-agentur) -
München (ddp-bay). Popstar Elton John präsentiert seine Las-Vegas-Show «The Red Piano» heute Abend (22. November, 19.30 Uhr) erstmals in Deutschland. In der ausverkauften Münchner Olympiahalle werden nach Veranstalterangaben mehr als 10 000 Fans zum Konzert des 61-jährigen Briten erwartet.

Neu bei nmzMedia: Filmreportage Kammermusik-Kurs der Jeunesses musicales

20.11.08 (Jörg Lichtinger) -
Seit über 50 Jahren versammelt die Jeunesses Musicales Deutschland einmal im Jahr junge Musiker aus aller Welt in der Musikakademie, wo diese dann zehn Tage lang zusammen Kammermusikwerke einstudieren. 16 Ensembles wurden dieses Jahr vom Artemis-Quartett „gecoacht“. Eine Filmreportage von Jörg Lichtinger ganz frisch bei nmzmedia (Link oben).

Ferchow vor der Röhre – die pelzige Geschmacksleere der MTV Europe Music Awards

20.11.08 (Sven Ferchow) -
Vorab war klar: Es braucht eine gepflegte Portion Unvoreingenommenheit, die 15. MTV Europe Music Awards aus Liverpool zu überstehen. Zu oft hat uns MTV mit schwammigen Popkleister eingeseift und uns statt Stars Clowns und statt einer Popgala einen Narrenzirkus präsentiert.

Ackermanns falsches Lächeln - ein interdisziplinäres Symposium in Leipzig

19.11.08 (Arno Lücker) -
Für die nmz war am Wochenende der Komponist und Musikwissenschaftler Arno Lücker in Leipzig unterwegs. Dort fand das Symposium mit dem Titel „Musik & Gegenwart 2008“ statt. Das wirkt zwar vom Titel her nicht unmittelbar interdisziplinär, war es aber, so unser Korrespondent.

»Die nie Vollendete« – Konzerthaus Dortmund startet Internet-Kompositionsplattform für Laien

19.11.08 (nmz-agentur) -
Wir haben uns im Musikmagazin "taktlos" (siehe Link unten) schon ein wenig lustig darüber gemacht: Komponieren wie Bach, Mozart oder Beethoven? Bislang war dies eine Domäne, die Profis vorbehalten war. Nun können auch Menschen, die weder Noten lesen können, noch ein Instrument spielen, geschweige denn, sich mit Kompositionsprinzipien auskennen, zu Schöpfern klassischer Musik werden.

Die große Abschiedstournee hat begonnen: Alfred Brendel gibt letzte Konzerte

19.11.08 (agentur-nmz) -
Ein Großer nimmt jetzt seinen Abschied von der Konzertbühne: Alfred Brendel, Jahrgang 1931. Den Orchestern, mit denen er bis Mitte Dezember noch auftritt, gereicht das zur Ehre: Berliner Philharmoniker, Wiener Philharmoniker, SWR Sinfonieorchester.

Euphorische Zwischenrufe aus dem Jammertal – die November-Ausgabe der nmz ist online

19.11.08 (nmz-red/Regensburg) -
Bildungsgipfel, Finanzkrise, philharmonische Kakophonie in Essen – die November-Ausgabe der neuen musikzeitung lässt wieder einmal keine Gelegenheit aus, in den Jammertälern bundesdeutscher Kulturpolitik zu lustwandeln. Aber auch Erfreuliches ist zu berichten: zum Beispiel in Festivalberichten aus Donaueschingen, Dresden und Polen. Ein virtueller Gang durchs prall gefüllte Heft.

Rückkehr eines Klassikers – Berliner Erstaufführung des „Rosenkavalier“-Stummfilms

18.11.08 (Peter P. Pachl) -
Nun feierte er also auch in Berlin neue Urständ, der im Jahre 1926 – da es noch keinen Tonfilm gab – vom Komponisten für das Medium Stummfilm komponierte „Rosenkavalier“, und seit Tagen war das Konzerthaus am Gendarmenmarkt für dieses Ereignis ausverkauft, zu dem neben Cineasten insbesondere Opernbesucher strömten.

Afrikawoche in München: Rokia Traoré, Waldemar Bastos und der afrikanische Blues

18.11.08 (Oliver Hochkeppel) -
Liebe und Politik: Die aus Mali stammende Sängerin Rokia Traoré eröffnete mit ihrer Band die Afrikawoche im Nightclub des Bayerischen Hofes in München. Heute Abend kommt der aus Angola stammenden Großmeister der lusafrikanischen Musik, Waldemar Bastos, in den Nightclub.

Die Peruanische Wunderstimme – zum Tod von Yma Sumac

18.11.08 (Michael Ernst) -
Was für ein klingender Name: Zoila Augusta Emperatriz Chavarri del Cestillo! Wer hat ihn gekannt? Wer hat ihn getragen? Es ist der Geburtsname der Ausnahmekünstlerin Yma Sumac gewesen – und selbst diese so wundersam singende Grand Dame ist heute nur wenigen bekannt. Zuletzt am ehesten vielleicht noch als Musikantin im Film, wo mehrere ihrer einstigen Hits von den Coen-Brüdern eindrucksvoll Verwendung fanden.

Die neue tolle „Bildungsland-Deutschland“ – Pimmel-Parade: Sachsen vorn bei PISA

17.11.08 (Theo Geißler) -
(nmz-thg) Da zieht Bayern die Fahne auf Halbmast, Hessen setzt alles auf Opel, NRW auf Kultur 2010 und Thüringen hat aufgeholt. Die jüngsten PISA-Ergebnisse und die "differenzierten" Ländervergleiche machen offensichtlich jeden Soli überflüssig. Endlich wissen wir, was wir schon immer befürchtet haben: Am besten rechnen hierzulande die Sachsen - und sie können auch Gebrauchsanweisungen am besten lesen.

Stephane Lissner bestätigt Engagement an der Scala bis 2013 trotz erwarteter "Schwierigkeiten"

17.11.08 (Agentur - nmz) -
Der Intendant der Mailänder Scala, Stephane Lissner, hat versichert, dass er "mindestens bis 2013" an der Spitze des Hauses bleiben wird. Er dementierte damit italienische Medienberichte, nach denen er einen Auftrag vom Teatro Real in Madrid annehmen könnte.

Beethoven-Haus Bonn: Wie 3Sat hilft, an Diabelli ranzukommen

17.11.08 (Agentur) -
In der Sendereihe "Kulturzeit" nähert sich der Kultursender 3SAT ab dem 18. November den Diabelli-Variationen von Beethoven, dem bedeutendsten Variationenzyklus der Musikgeschichte neben Bachs Goldberg-Variationen. In fünf Folgen unter dem Titel "Beethovens Geheimnisse - Die Welt der Diabelli-Variationen" zeigen Künstler die Einzigartigkeit dieses Werks und seines Komponisten. "Kulturzeit" unterstützt damit die Aktion "weltklassisch - eine Initiative für Beethoven" zum Erwerb der Originalhandschrift dieser Komposition für das Bonner Beethoven-Haus.

Erben des Komponisten Edwin Geist erhalten handschriftliche Musikalien zurück

17.11.08 (ddp) -
Berlin (ddp-bln). Die Stiftung Preußischer Kulturbesitz (SPKB) hat am Montag zehn Handschriften aus dem Nachlass des von den Nazis ermordeten Komponisten und Musikschriftstellers Edwin Geist (1902-42) an dessen Erben zurückgegeben. Zugleich wurde ein unbefristeter Leihvertrag zwischen den Erben und der Staatsbibliothek zu Berlin geschlossen, so dass die Autographen in der dortigen Musikabteilung verbleiben werden, wie eine Sprecherin der Stiftung mitteilte.

Soulbär statt Problembär - Stefan Gwilids' neue CD „Wünscht du wärst hier“

17.11.08 (Sven Ferchow) -
Deutscher Soul ist bisweilen ein kleiner Problembär. Da kommt jemand, fängt sich mit dem Studio-Lasso ein paar begnadete Musiker ein, stülpt über deren Erguss seine leider selbst verfassten muttersprachlichen Texte und nennt das Ergebnis „Deutschen Soul“.

Uraufführung „Quixote oder Die Porzellanlanze“ von Helmut Oehring

Unter dem Titel „Quixote oder Die Porzellanlanze“ kommt am 27. November im Festspielhaus Hellerau ein Musiktheaterstück von Helmut Oehring zur Uraufführung, das als Auftragswerk des Europäischen Zentrums der Künste Hellerau entstanden ist.

Internetbibliothek zeno.org sucht Käufer

14.11.08 (Martin Hufner) -
zeno.org steht zum Verkauf. Zeno.org ist ein Nebenprodukt der langjährigen Tätigkeit der Digitalen Bibliothek. Über vier Millionen von Google erfasste Seiten umfasst die Sammlung von Quellentexten, die neben älteren Lexika und Tausenden von Grafiken und Gemälden (digital) auch Biographien etc. enthält. Nach eigenen Worten handelt es sich um die größte deutschsprachige Volltextbibliothek.

Sorge um Welterbe-Status in Regensburg

14.11.08 (Christian Eckl - ddp) -
Regensburg (ddp). Nur knapp ein Jahr nach der Verleihung des Welterbetitels an Regensburg ist diese Auszeichnung durch die UNESCO womöglich schon wieder in Gefahr. Die möglichen Ersatzrouten zu der für den Verkehr komplett gesperrten «Steinernen Brücke» stoßen bei dem Gutachter-Institut der UNESCO, der ICOMOS Monitoring-Gruppe, auf deutliche Skepsis.

Im Zahlengewitter – Wie sich Ex-Philharmonie-Intendant Michael Kaufmann zur Wehr setzt

12.11.08 (Georg Beck) -
Essen, im November. – „Ich bin überzeugt, dass ich zu Unrecht entlassen worden bin.“ Mit fester Stimme, immer gern verstanden als Zeichen von Aufrichtigkeit, von Glaubwürdigkeit, meldet sich Michael Kaufmann erstmals nach seiner fristlosen Kündigung im September diesen Jahres zu Wort.

Schirm schützt Berufsmusiker vor Gehörschaden

12.11.08 (pte) -
Braunschweig (pte) - Orchestermusiker sind an ihrem Arbeitsplatz häufig höheren Lautstärken ausgesetzt als es das EU-Arbeitsrecht erlaubt. Ein Schutzschild aus Plexiglas soll dafür sorgen, dass laute Töne besonders von Schlagwerk, Trompete und Posaune nicht direkt auf die Ohren der Musiker in den vorderen Reihen treffen. Der Konstrukteur dieses Schildes ist Ingolf Borks von der Arbeitsgruppe Geräuschemesstechnik an der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt (PTB) in Braunschweig:
Inhalt abgleichen