Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Hochschule«

Sachsens Hochschulen: Rechtsextremismus gefährdet Forschung und Lehre

04.09.18 (dpa) -
Die Rektoren der sächsischen Universitäten und Hochschulen haben alle Menschen in und außerhalb von Sachsen aufgefordert, gemeinsam für demokratische Werte einzustehen. „Die Politik fordern wir auf, sich über Parteigrenzen hinweg stärker als bisher rechtsradikalen Tendenzen entgegenzustellen und konsequent gegen jede Form von Rechtsextremismus einzuschreiten“, erklärten sie am Montag in Dresden.

Tauben-Salat – die Politik & Kultur-Trump-Fakes

29.08.18 (Theo Geißler) -
+++ Köln: Serientod von Hans Beimer in der „Lindenstraße“ +++ Berlin: Farid Bang und Kollegah – „Platin war gestern, Nowitschok ist morgen“ +++ Bremen: HfK-Professor für Kreation und Interpretation +++ Gütersloh: Bertelsmann-Stiftung übernimmt Gestaltung und Verantwortung aller Lehrpläne und Hochschul-Studienangebote +++

Raum geben, um gut zu sein

01.06.18 (Antje Kirschning) -
Ein talentierter 19-jähriger Schlagzeuger, Andrew Neiman, besucht das Shaffer Conservatory of Music in New York City. Eines Tages entdeckt ihn der Leiter der Studioband, Terence Fletcher. Der versucht, seine Studierenden mit „Zuckerbrot und Peitsche“ zu Höchstleistungen anzuspornen. Andrew sieht sich in wachsendem Maße Demütigungen und sadistischer Strenge ausgesetzt. Zunehmend durchschaut er die erniedrigenden Methoden, lässt sich aber auf sie ein. Er trennt sich sogar von seiner Freundin, um sich ausschließlich auf seine Musikkarriere konzentrieren zu können. Obwohl seine Hände vom vielen Spielen bluten, unterdrückt er die Schmerzen und übt unerbittlich weiter. Selbst als ein ehemaliger Student Selbstmord begeht, ist er nicht bereit, gegen seinen hoch verehrten Lehrer auszusagen.

Deutscher Komponist und Hochschuldozent gewinnt richtungsweisenden Prozess in der Türkei um seine Hochschulentlassung

Aus politischen Gründen wurde der deutsche Komponist Stefan Pohlit Ende 2014 aus seiner Hochschulstelle an der TU Istanbul entlassen. 2015 strengte er aufgrund dessen eine Klage gegen die Universität an. Der Prozess wurde am 14.02.2018 zu seinen Gunsten entschieden.

Hackbrettfest 2018: Münchner Gasteig wird zwei Tage lang Zentrum für Hackbrettspielende und alle Interessierten

11.01.18 (PM - HMTM) -
Am Freitag den 12. Januar beginnt am Nachmittag das erste Hackbrettfest der Hochschule für Musik und Theater München (HMTM) mit dem feierlichen Eröffnungskonzert um 16:30 Uhr im Kleinen Konzertsaal im Gasteig. Zum ersten Mal in der Geschichte der Hochschule präsentiert sich dieses ungewöhnliche Instrument in allen Facetten mit fünf Konzerten, mehreren Workshops für Amateure und Profis sowie Vorträgen und einer Instrumenten- und Notenausstellung.

Der Staat als zynischer Arbeitgeber

03.12.17 (Juan Martin Koch) -
Es war schon ein ganz beachtlicher Marsch, der da den Verantwortlichen geblasen wurde: Etwa 130 Protestierende, darunter einige Trommler und ein Trompeter, zogen Mitte November von der Münchner Musikhochschule, vorbei am Haus der Kunst, zur Staatskanzlei. Die Musik-Lehrbeauftragten an bayerischen Hochschulen und Universitäten hatten zur Demonstration aufgerufen, wobei diese den Auftakt zu einem zweiwöchigen Streik bilden sollte.

Künstlerische Forschung: Eine zusätzliche Note in Gottes Koffer

23.11.17 (dpa, Jörg Schurig) -
Was macht Musik zum Erlebnis? Ob eine herausragende Interpretation, die Bühnenpräsenz des Künstlers oder der Sound im Konzertsaal: Musik ist mehr als Noten. Darum geht es auch bei Künstlerischer Forschung.

Debattieren ja, Zensieren nein! Hochschulen in Berlin und Göttingen auf Abwegen – Hochschulen sollen die Freiheit verteidigen, keine Zensur üben

Der Deutsche Kulturrat, der Spitzenverband der Bundeskulturverbände, ist besorgt, dass an einigen Hochschulen in Deutschland die Kunstfreiheit in Frage gestellt wird. Ob in Berlin an der Alice Salomon Hochschule ein Gedicht von Eugen Gomringer entfernt werden soll oder in der Zentralmensa in Göttingen Bilder gerade abgehängt wurden, immer fühlen sich Personen durch die Kunst persönlich verletzt und fordern deshalb ihre Entfernung.

Robert Höldrich sagt Präsidentenamt an der HfMDK Frankfurt am Main ab

01.06.17 (PM - HfMDK Frankfurt) -
Robert Höldrich, der am 5. Dezember 2016 vom erweiterten Senat der HfMDK zum neuen Präsidenten gewählt worden ist, hat das Präsidium der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main und das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst darüber informiert, dass er das Amt des Präsidenten nicht übernehmen wird. Robert Höldrich hatte sich in den Verhandlungen verbesserte Rahmenbedingungen – wie beispielsweise einen zusätzlichen Budgetaufwuchs – für die Hochschule gewünscht.

Werdegang eines Komponisten

11.05.17 (Moritz Eggert) -
Viele meiner Leser werden sich fragen, wie ein typisches Kompositionsstudium eigentlich verläuft und was es von anderen Musikstudiengängen unterscheidet. Mit dem Komponieren hat man natürlich die geringsten Aussichten auf ein geregeltes Einkommen. In dieser Hinsicht ähnelt das Kompositionsstudium also dem Philosophiestudium – es ist hochinteressant und wichtig, aber eher ein erweiterndes Studium. Der „reine“ Kompositionsstudent – früher noch recht häufig anzutreffen – ist inzwischen eine Seltenheit, die meisten meiner Studenten haben zusätzliche Instrumental-, Vokal- oder Theoriestudiengänge hinter oder vor sich.
Inhalt abgleichen