Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Konzert«

Man sieht nur mit dem Herzen gut

08.02.21 (Theresa Henkel) -
München. Ein kurzer Wolkenbruch über dem Sankt Jakobs-Platz kündigte am Nachmittag des 21. Juli das Konzert „Der kleine Prinz“ in den Räumen der Musikinstrumentensammlung des Stadtmuseums an und ließ manche Zuhörer schon vorab in den Himmel blicken. Poetische Miniaturen von Peter Wittrich bildeten die Grundlage für diese musikalisch-literarische Reise für Kinder und Jugendliche nach dem Text von Antoine de Saint-Exupéry und ließen diese mit ihren Eltern, Lehrern, Freunden und ihrer Familie – kurzum: dem gesamten Publikum – für knapp zwei Stunden von Sternen träumen.

Starke Musik von starken Frauen

04.02.21 (Christine Lauter) -
Blättert man durch eine Instrumentalschule seiner Wahl, fällt womöglich nicht auf den ersten Blick, aber sicherlich beim genaueren Hinsehen auf, dass es gefüllt ist von Werken männlicher Vertreter der Komponistenzunft. Auch bei fortgeschrittener Könnerschaft speist sich das Repertoire meist aus dem Kanon der großen Meister. Komponistinnen sucht man wie die Nadel im Heuhaufen, was schlichtweg auf die Tatsache zurückzuführen ist, dass diese es in einem Maße schwerer hatten, ihrer Passion nachzugehen als Jungen und Männer, das sich kaum beziffern lässt.

Im Strudel der Klänge

03.02.21 (Madlen Poguntke) -
München. Mit einem klangintensiven Konzert der Reihe „Komponisten in Bayern“ am Montag, den 16. Dezember, wurde die besinnliche Zeit eingeläutet. Ein Spektrum aus Klangfarben, Akkordschichtungen und Tonmalerei brachte den Zuschauern die modernen Kompositionen näher.

Fulminantes Klangerlebnis der Extraklasse

03.02.21 (Theresa Henkel) -
München. Um das Fortbildungsjahr des Tonkünstlerverbandes Bayern musikalisch hochkarätig einzuläuten, versammelte sich Ende Januar 2020 ein illustres Publikum im Künstlerhaus am Lenbachplatz. Zu diesem musikalischen Auftakt der besonderen Art konnte der Verband ein ausgezeichnetes Ensemble auf die Bühne holen, das in dieser Formation seine Premiere feierte. Der Festsaal mit der weitläufigen, charakteristischen Bühne samt pompösem Wandteppich im Hintergrund, gedeckten, majestätisch anmutenden Farben und nicht minder eindrücklichen Kronleuchtern unterstrich optisch anregend die Einzigartigkeit des Abends.

Gelungenes Format

03.02.21 (Ulrike Hühn) -
Im achten Jahr in Folge bot der DTKV Münster/Münsterland ein Konzert an, das ausschließlich von erwachsenen Schülern gestaltet wurde. Zwei Stunden Programm in der voll besetzten Musikkapelle des Musikpädagogischen Instituts der Uni Münster mit engagierten Laien aller Altersstufen brachten das Publikum zu begeistertem Applaus.

Mozart und Mancini unter freiem Himmel und Corona zum Trotz

29.01.21 (Claudia Bigos) -
Braunschweig. „Der Digitalflügel auf Reisen“ ist ein neues Konzertformat, das bereits an verschiedenen Orten in Braunschweig und Umgebung erfolgreich durchgeführt wurde. Die Idee stammt von der Musikpädagogin Ilka Schibilak. Der Flügel wurde großzügigerweise vom Kiwanis Club Deutschland gestiftet. Er ermöglicht den jungen KünstlerInnen nach langer Konzertpause und im Rahmen dieses neuen Open Air Formats wieder öffentlich aufzutreten.

Kult(ur)bad Entringen

29.01.21 (Katrin Ellger) -
In Entringen, einem Teilort von Ammerbuch nahe Herrenberg, wurde in diesem Sommer 2020 der Corona-Pandemie auf ganz eigene Weise getrotzt. Das sehr beliebte Freibad dort inmitten einer schönen Landschaft musste wegen der Hygiene-Auflagen geschlossen bleiben. Da kam der in Entringen wohnenden freischaffenden Geigerin Cornelia Lörcher-Breuninger eine glänzende Idee, die den Sommer unvergessen machte.

Kultur muss überleben

28.01.21 (Axel Engels) -
Münster. Mit einem umsichtigen Hygiene-Konzept ist es dem DTKV Müns­ter/Münsterland gelungen, das Mitgliederkonzert Anfang November im Strudel der ganzen Konzertabsagen zu retten. Im Saal der Münsteraner Niederlassung des „Pianohaus Micke – Steinway Galerie NRW“ hätte man das Konzert gleich zweimal machen können, so groß war die Resonanz bei den Musikliebhabern.

Gewaltige Sinfonien im Taschenformat

22.10.20 (Patrick Ohnesorg) -
Schon in früheren Epochen war es eine gängige Praktik musikalische Werke für das vorhandene Instrumentarium zu bearbeiten, da nicht jeder Hof und jedes Haus stets ein gesamtes Orchester zur Verfügung stehen hatte. Bis zum Ende der Wiener Klassik wurden Bearbeitungen als legitime Möglichkeit zur Verbreitung von Werken angesehen, da die Musik dieser Zeit eher in strukturellen Formen als in Klangdimensionen gedacht wurde. Diese Praktik ist durch die Pandemie bedingt wieder relevanter denn je: Orchester und Ensembles werden durch Mindestabstände und fehlenden Platz eingeschränkt reduziert, gerade Blasinstrumente und Sänger*innen sind von den Richtlinien besonders betroffen. Musikverlage erkennen dieses Defizit und wirken dem entgegen.

Buch-Tipps 2020/10

08.10.20 (Michael Wackerbauer) -
Stefan Heucke, Musik-Konzepte. Neue Folge, Nr. 187, edition text+kritik, München 2020, 98 S., Abb., Notenbsp., € 26,00 +++ Bernd Asmus/Claus-Steffen Mahnkopf/Johannes Menke: Schlüsselwerke der Musik, Reclam, Ditzingen 2020, 595 S., € 14,80 +++ Concertare – Concerto – Concert. Das Konzert bei Telemann und seinen Zeitgenossen, Olms, Hildesheim u. a., 2020, 387 S., Abb., Notenbsp., e 78,00
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: