Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Konzerthaus«

„Du bist keine Weltstadt“

12.04.17 (Andreas Rossmann) -
Kultur in Bochum, das war jahrzehntelang zuerst, wenn nicht allein das Schauspielhaus, sowohl im eigenen Selbstverständnis als auch in der Außenwahrnehmung. Trotz der Skulptur „Terminal“ von Richard Serra, die 1980, von heftigen Debatten begleitet, schräg gegenüber des Hauptbahnhofs aufgestellt wurde, trotz Herbert Grönemeyer, der 1984 mit „4630 Bochum“ Popmusikgeschichte schrieb. Und wer dachte schon an das Musical „Starlight Express“, das hier seit 1988 rollt? Das Theater war der Leuchtturm der 370.000-Einwohner-Stadt; die Intendanten Peter Zadek (1972 bis 1977) und Claus Peymann (1979 bis 1986), davor schon Saladin Schmitt (1919 bis 1949) und Hans Schalla (1949 bis 1972) stehen dafür.

Konzerthäuser in Deutschland: neues Schwerpunktangebot des MIZ

Anlässlich der Eröffnung der Elbphilharmonie in Hamburg beleuchtet das Deutsche Musikinformationszentrum (MIZ), eine Einrichtung des Deutschen Musikrates, in einem neuen Schwerpunktangebot das Thema „Konzerthäuser in Deutschland“. Dabei werden grundlegende Informationen zu Strukturen und aktuellen Entwicklungen der Konzerthauslandschaft präsentiert, Hintergründe erläutert und Perspektiven einer einzigartigen kulturellen Einrichtung aufgezeigt.

Zum Blind Date in die Elbphilharmonie

04.05.16 (Verena Fischer-Zernin) -
Hamburger stehen gemeinhin nicht in dem Ruf, sich des Superlativs allzu großzügig zu bedienen. Wenn Christoph Lieben-Seutter die Saison 2016/17 als weltweit einzigartig bezeichnet, dann will das etwas heißen. In der Tat: Neun Jahre nach seinem Amtsantritt als Intendant der Elbphilharmonie kann Lieben-Seutter die Eröffnung des Hauses tatsächlich in Aussicht stellen, mit fixem Termin und gedrucktem Programm und so.

Monolith mit Klangnestern

10.10.14 (Juan Martin Koch) -
„Kaum zu glauben, dass jetzt eröffnet wird, wenn man bedenkt, wie es gestern noch hier aussah.“ Sinngemäß war das der häufigste Satz, den man am Abend des 12. September bei der Eröffnung des Konzerthauses Blaibach zu hören bekam, meist natürlich mit entsprechender dialektaler Note. Ein gewaltiger Kraftakt war es in den Wochen zuvor gewesen. Jeder, der nur mal eben die Baustelle besichtigen wollte, lief Gefahr, eine Schaufel oder eine Schubkarre in die Hand gedrückt zu bekommen.

Installations-Kunst und Femeprozess – Deutsche Erstaufführung von Iván Fischers Oper „Die Rote Färse“

29.06.14 (Peter P. Pachl) -
Passend zur aktuellen Tora-Lesung dieser Woche, die der Reinigung der Israeliten durch die Asche einer geschächteten roten Kuh („Färse“) dienen soll, ist der Titel eines Musiktheaters, das Iván Fischer, der Chefdirigent des Berliner Konzerthausorchesters, im Oktober 2013 in Budapest zur Uraufführung gebracht hat. Diese Produktion, begleitet von Musikern des Budapest Festival Orchesters und des Konzerthausorchesters, erlebte jetzt im Werner Otto-Saal des Konzerthauses Berlin ihre deutsche Erstaufführung.

Stadt Bonn ebnet Weg für neues Beethoven-Festspielhaus

25.06.14 (dpa) -
Die Stadt Bonn hat nach jahrelangen Diskussionen die Weichen für ein neues Beethoven-Festspielhaus gestellt. Das Konzerthaus soll neben der alten Beethovenhalle gebaut werden. Der Stadtrat gab am Montagabend ein dafür vorgesehenes städtisches Baugrundstück am Rheinufer frei. Die Deutsche Post kann nun als privater Geldgeber die von ihr geplante Architektenauswahl beginnen.

Kultureller Wachstumsschub im Bayerischen Wald

05.05.14 (Juan Martin Koch) -
Es war ein Abgang wie aus dem Opernlibretto: Gerade hatte der Wortführer der Konzerthausgegner mit einem weiteren Bürgerbegehren gedroht, da zahlte der bühnenerfahrene Sänger und Kulturinitiator Thomas E. Bauer sein Bier und verließ die Versammlung im Blaibacher Wirtshaus. Der spontane coup de théâtre zeigte Wirkung: Von den Bedenkenträgern ward fortan nichts mehr gehört.

Ein neues Kapitel Konzerthausarchitektur: Vor 50 Jahren wurde die Berliner Philharmonie eingeweiht

15.10.13 (Walter Scharfenecker) -
Sie zählt zur Garde der Berliner Wahrzeichen: die Philharmonie in der Nähe des Potsdamer Platzes. Am 15. Oktober feiert sie ihr 50-jähriges Bestehen. An jenem Tag des Jahres 1963 weihten sie der große Dirigent Herbert von Karajan und seine Philharmoniker mit Ludwig van Beethovens 9. Sinfonie ein. Solisten waren die von Karajan entdeckte Sopranistin Gundula Janowitz sowie Sieglinde Wagner, Luigi Alva und Otto Wiener. Zusammen mit dem Chor der St. Hedwigs-Kathedrale und dem RIAS-Kammerchor machten sie alle die „Ode an die Freude“ zum Erlebnis.

Komm mit nach Varasdin!

01.03.13 (Bojan Budisavljevic) -
Europa, da besteht kein Zweifel, geht schon wieder unter. Trotz Frontex und der Vorwärtsverteidigung am Hindukusch sowie südlich der Sahara wird es überrannt; trotz des Bürokratiebeauftragten Stoiber wird es von den eigenen Vorschriften erwürgt; trotz chinesischer Milliarden und osteuropäischer Schwarzgelder wird es von den Schuldenbergen begraben – eben vermittels jener. Und alles, was dabei beispielsweise von Frankreich übrigbleiben dürfte, das hat Michel Houellebecq in Karte und Gebiet so schön beschrieben: „Romantikhotels, Parfum und Rilettes … – was man die Kunst zu Leben nennt.“ Gesamteuropäisch gesprochen wären dies so was wie Rohmilchkäse, Reinheitsgebot, das savoir vivre und all die anverwandten Künste wie Kanon oder Csardas.

Bücher-Tipps 2012/07

03.07.12 (Michael Wackerbauer) -
Manfred Hamm/Michael Astroh: Konzerthäuser, m:con Edition +++ Kordula Knaus/Andrea Zedler (Hrsg.): Musikwissenschaft studieren. Arbeitstechnische und methodische Grundlagen +++ Ekkehard Jost: Jazzgeschichten aus Europa
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: