Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Gesang«

Wenn das studierte Handwerk gefährlich wird

10.06.21 (Konstantin Parnian) -
Die Coronapandemie hat Studierende in besonderer Weise getroffen. An vielen großen Universitäten wie der Humboldt-Universität zu Berlin oder der Ludwig-Maximilians-Universität München fanden seit dem Sommersemester 2020 nahezu alle Unterrichte ausschließlich online statt. Studierende und Lehrende haben sich vielerorts seit weit über einem Jahr nicht mehr getroffen, nicht mehr in der Realität gesehen, sondern lediglich in einem von vielen rechteckigen Fenstern auf ihrem Bildschirm.

Musik auf Abstand, Teil 3: Singen im Freien – Von Bernhard König

25.08.20 (Bernhard König) -
Gesang verbindet. Wo Menschen sich im Gesang vereinen, da vereint sich auch ihr Atem und wird zur potentiellen Gefahr für Leib und Leben. In der Romantik hätte dieser Stoff Anlass für schaurig-schöne Lieder, Gedichte und Novellen geboten – die literarische Auseinandersetzung mit der dämonischen Macht der Musik stand damals hoch im Kurs. Wir Menschen des 21. Jahrhunderts erklären uns die Dinge lieber wissenschaftlich – doch Wissenschaft ist nicht immer eindeutig. Die Antworten auf die Frage nach dem Ansteckungsrisiko beim Singen sind vielstimmig; die entsprechenden Vorgaben variieren von Bundesland zu Bundesland.

DOV: Musikleben an Schulen maßvoll fördern statt verbieten

17.07.20 (PM - DOV) -
Die Deutsche Orchestervereinigung appelliert an die Verantwortlichen in den Ländern, im Rahmen der Vorsorge zur Vermeidung der Ansteckung mit dem Corona-Virus für die musikalische Bildung an Schulen auf maßvolle Regelungen zu setzen.

Zwischen Mut und Routine

18.02.19 (Florian Heigenhauser) -
Stefan Sell, Friedrich Neumann (Hg.): Schul-Liederbuch für allgemein bildende Schulen, 408 Seiten, Schott Music 2018, ISBN 978-3-795711-80-1

Intendant: Junge Sänger wollen zu schnell zu viel

17.12.18 (dpa) -
Frankfurt/Main - Viele junge Sänger bezahlen ihre Ungeduld bei der Karriereplanung mit der Qualität ihrer Stimme. «Es gibt leider mehr und mehr junge Sänger, die sich nicht mehr genug Zeit geben wollen», sagte der Intendant der Frankfurter Oper, Bernd Loebe (66), der Deutschen Presse-Agentur. «Die haben schon nach zwei Jahren das Gefühl, sie verpassen die große Karriere, wenn sie zu lange an einem Ort bleiben.»

Fortbildungskurse an der Bundesakademie Trossingen

12.06.16 () -
Von 23. bis 26. Mai 2016 finden die alljährlich angebotenen Fortbildungskurse zum 71. Mal an der Bundesakademie in Trossingen statt. Die Teilnahme an den Kursen steht allen Interessierten offen. Zum ersten Mal wird ein Feldenkrais-Kurs angeboten, der von Christoph Habegger geleitet wird. Bitte Anmeldeschluss 24. April beachten! Das Anmeldeformular steht online zum Download unter www.dtkv-bw. de bereit. Sie können uns das ausgefüllte Formular mit der Post schicken, oder ausgefüllt scannen und uns per E-Mail zuleiten (sekretariat@dtkv-bw. de).

Der Körper ist das Instrument

07.10.15 (Christina Pfänder) -
Üben, üben, üben – und dabei schön locker bleiben. Die Teilnehmer der Fortbildungskurse des Tonkünstlerverbandes Baden-Württemberg erlebten im idyllischen Trossingen, wie das geht: dank eines lebendigen Kursunterrichts und gesundheitlichen Rahmenprogramms.

Stell’ dir vor, du bist ein Baum, stets flexibel …

Luise Greger (1862–1944): Der Frühling lockt! Für Singstimme und Klavier. Furore-Edition +++ Matthias Drievko: Die Seele in Klang verwandeln. Anregungen, Hilfestellungen und Übungen für die technischen Erfordernisse des Singens. Systematisches Trainingsprogramm für Sänger, Gesangslehrer und -schüler zum praktischen Gebrauch. Doblinger +++ Tjark Baumann: Stimmbilder. Mit Zeichnungen von Irmtraud Guhe. 30 Bildkarten für Chor, Gesangs- und Stimmbildungsunterricht. Fidula-Verlag

Wettbewerbe 2015

07.03.15 () -

Sonja Rehberg

16.11.14 (Andrea Fink) -
In der Nähe von Würzburg wurde sie geboren. Hier hat sie studiert und wohnt sie – und ermöglicht nun „Würzburgs entspannte Mittagspause“. Progressive Muskelentspannung, Entspannungsübungen, verschiedene Formen der Hypnose und Gespräche sind ein Teil ihres Pools an Methoden als psychotherapeutisch arbeitende Heilpraktikerin.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: