Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Klavier«

Spannungsreich und feinsinnig gespielt

18.12.13 (Gabriele Paqué) -
Die noch junge Pianistin Jamina Gerl aus Bonn, Schülerin von Prof. Roswitha Gediga, Musikhochschule Köln (mit dem Abschluss summa cum laude) und Prof. Dr. Eduard Zilberkant, University of Alaska Fairbanks, USA (mit dem Abschluss magna cum laude) spielte ein spannungsreiches und feinsinniges Konzert in den Räumen des „Musikstudios und Galerie“ von Gabriele Paqué. Jamina Gerl hat gerade den 1. Preis des Rachmaninoff Piano Concerto Competion USA 2013 gewonnen. Das gesamte Konzert stand im Zeichen und Bezug zum Ausstellungsthema „Kunst und Erotik“ der Vernissage am 21. September, wo Jamina Gerl ihr Debut gab.

Neue Noten 2013/10

05.10.13 (nmz-red) -
Neue Noten für Klavier, Holzbläser und Chor/Gesang

Breit gefächertes Kursangebot

06.07.13 (Eckhart Fischer) -
Die Fortbildungskurse 2013 des Tonkünstlerverbands Baden-Württemberg finden in diesem Jahr vom 30. Mai bis 2. Juni an der Bundesakademie für musikalische Jugendbildung in Trossingen statt. Die künstlerisch-pädagogische Konzeption liegt einmal mehr in den Händen von Prof. Hans-Peter Stenzl.

Muntermacher für eine messemüde Branche

06.06.13 (Juan Martin Koch) -
Umzüge in andere Hallen und Standverkleinerungen waren 2013 die äußeren Merkmale einer Musikmesse-Skepsis unter den Musikverlagen, die Schott-Chef Peter Hanser-Strecker auf der nmz-Themenbühne gleich zum Messeauftakt formuliert hatte: „Die Messe hat in dieser Weise, wie sie im Moment zelebriert wird, keine Zukunft.“ Auch bei den Gesprächen an den Ständen in Halle 3.1 war wenig Euphorie zu spüren, dafür aber die Zuversicht, mit dem Angebot an Neuerscheinungen das Publikum erreichen zu können.

Sonette des Satans

12.05.13 (akp) -
Ein gut gefüllter Saal mit engagierten Besuchern, die mit Spannung auf die Werke vorwiegend unbekannter Komponisten warten, spricht nicht nur für eine gute Ankündigung durch die Veranstalter und Interpreten, sondern besonders auch für das inzwischen erworbene Renommee der Berliner Tonkünstlerkonzerte des DTKV.

Den widrigen Umständen getrotzt

09.05.13 (Walter Mischo) -
Wenn zu einem Ausflug in neueres Klavierliedgut der Sänger ausfällt und ihn drei anderer Stimmlagen kurzfristig ersetzen, sind Verluste zu erwarten. Dass es bei dem Konzert im Konzertsaal des Leopold-Mozart-Zentrums bei überschaubaren Abstrichen blieb, ist dem Engagement und Können der Beteiligten zu verdanken.

DTKV-Sonderpreis 2013 bei „Jugend musiziert“

09.05.13 (Ulrike Hühn) -
Mit Bravour und starkem Ausdruck erspielten sich Maren Paterok (16 J., Querflöte) und Jun-Ho Gabriel Yeo (14 J., Klavier) den diesjährigen Sonderpreis des DTKV-Bezirksverbandes Münster/Münsterland im Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ in der Altersgruppe IV, Wertungskategorie „Klavier und ein Blasinstrument“.

Mit beseeltem Spiel, klangschön und feurig

Im historistisch-bunten Ambiente der Aula des Alten Gymnasiums kamen Anfang März gut 50 Zuhörer vom Säugling bis zur Seniorin zusammen, um Musik aus drei Jahrhunderten zu genießen. Die Mitwirkenden, allesamt Angehörige des Verbandes aus Oldenburg und Umgebung, kamen mit klangschöner, emotional ansprechender Musik nicht nur bei Interpretationen aus Klassik und Romantik, sondern auch bei der Wiedergabe zweier gewichtiger zeitgenössischer Kompositionen gut bei den Zuhörern an.

Brillante Klänge, scharf gezeichnet

30.03.13 (Gabriele Sebald) -
Robert Schumann: Träumerei aus den „Kinderszenen“, arr. von Wolfgang Birtel für Flöte und Klavier. +++ Cathrin Ambach: Querflöte spielen – mein schönstes Hobby. Der Konzertband. +++ Marie Félicie Clémence de Grandval: Suite für Flöte und Klavier, Herausgeber Fabio Franco. +++ Pop Ballads. Die 16 schönsten Pop Balladen, arr. von Dirko Juchem für Flöte und Klavier, + CD. José Fernández Diaz: Guantanamera. Arrangement von Uwe Korn für Flöte und Klavier.

Mit den Fingern sehen

23.02.13 (Heinz-Peter Helmer) -
Mit festem Anschlag spielt Cassie (10 Jahre) auf dem Flügel in ihrem Unterrichtsraum. Halbe. Achtel. Punktierte. Eines der üblichen Menuette von Bach. Hier und da stockt es leicht oder es erklingt die „Nachbar- Taste“. So weit – so gut! Alles normal! – Alles normal? Ja, soweit es sich um Cassie handelt, denn Cassie ist blind und erhält seit drei Jahren Klavierunterricht von Angelika Ruckdeschel im Duisburger „Institut für Pianistik“.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: