Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Georg Friedrich Händel«

Kontrollierter Ausnahmezustand

15.06.18 (Juan Martin Koch) -
Terry Gilliam und Hector Berlioz: Ohne die Parallelen überzustrapazieren kann man doch feststellen, dass beide so ihre Erfahrungen mit Herzensprojekten gemacht haben, die sich ewig hinzogen, um dann mit mehr oder weniger Erfolg doch noch realisiert zu werden. So konnte der englische Regisseur in Cannes endlich seinen von haarsträubendem Pech verfolgten Don-Quijote-Film vorstellen und Berlioz wartete einst jahrelang vergebens auf eine Aufführung seiner „Trojaner“ in Paris und hat sein Hauptwerk dann auch nie vollständig auf der Bühne erleben können.

Noten-Tipps 2018/06

15.06.18 (Juan Martin Koch) -
Mieczyslaw Weinberg: Sonate op. 28 für Klarinette in A (oder Viola) und Klavier. Peermusic +++ Georg Friedrich Händel: Judas Maccabaeus. Partitur. Carus +++ The Orgelbüchlein Project, Band 4. Hrsg. von William Whitehead. Peters

Mit Handy wäre das auch passiert … – Die Händelfestspiele in Halle sind mit „Berenice, Regina, D’Egitto“ bravourös gestartet

27.05.18 (Joachim Lange) -
Die Zeiten, in denen es Händelopern gab, die in Halle noch nie aufgeführt wurden, sind vorbei! Mit den Festspielen 2018 hat die Geburtsstadt des Meisters als einzige alle seine 42 überlieferten Opern mindestens einmal im Programm gehabt. Die 1737 in London uraufgeführte „Berenice, Regina d’Egitto“ war die letzte, die noch fehlte. Das ist schon eine Leistung, auf die sich die Hallenser was einbilden können. Das ist gelebte Händelkompetenz hinter den Kulissen, auf der Bühne, im Graben und im Saal.

Erotischer Opern-Traum – Händels „Semele“ an der Komischen Oper Berlin

14.05.18 (Peter P. Pachl) -
Der drei-dreiviertelstündige, aber in seinen szenischen Erfindungen und Umsetzungen überaus kurzweilige Premierenabend, durchwegs mit sängerischen Spitzenleistungen, erntete einhellige Begeisterung.

Opulentes Juwel der europäischen Theaterlandschaft

30.04.18 (Dieter David Scholz) -
Bayreuth ist zwar als Wagner-Festspielstadt weltberühmt, weniger aber ist bekannt, dass im Markgräflichen Bayreuth des 17. und 18. Jahrhunderts eine Operntradition von europaweiter Ausstrahlung existierte, die mit ihrer architektonischen Hinterlassenschaft, dem Markgräflichen Opernhaus, ein einzigartiges theaterarchitektonisches Juwel besitzt. Wie durch ein Wunder hat es die Zeiten und Kriege unbeschadet überstanden. Vom UNESCO Welterbekomitee wurde es 2012 in den Rang des Welterbes erhoben. Es gilt als bedeutendste erhaltene Spielstätte des Barockzeitalters, weil es an künstlerischer Qualität, an kulturhistorischer Bedeutung und historischer Authentizität konkurrenzlos ist.

Wolken über der See … Georg Friedrich Händels „Ariodante“ an der Wiener Staatsoper

27.02.18 (Joachim Lange) -
Ganz so einwandfrei und barockfreundlich, wie es Staatsoperndirektor Dominique Meyer bei der Premierenfeier meinte, war die Akustik, zumindest im Parkett, dann doch nicht. Wobei das Gastorchester im hochgefahrenen Graben „Les Arts Florissants“ und ihr Gründer und Dirigent William Christie kein Problem hatten, die Klanghoheit im Saal der Wiener Staatsoper zu erringen. Ihr Part war durchweg transparent, frisch aufgespielt und raumfüllend. Dabei sehr einschmeichelnd, wenn die Stimmen zu tragen oder zu umschwirren waren, eloquent bei den knackigen Rezitativen.

«So fremd, so nah» - Jahresausstellung im Händel-Haus Halle öffnet

23.02.18 (dpa) -
Halle - «So fremd, so nah», lautet der Titel der aktuellen Jahresausstellung im Händelhaus in Halle. Die Schau im Geburtshaus des Barock-Komponisten öffnet an diesem Freitag - dem 333. Geburtstag von Georg Friedrich Händel.

Internationaler Händel-Forschungspreis ausgeschrieben

24.01.18 (dpa) -
Halle - Zum vierten Mal vergibt die in Halle ansässige Georg-Friedrich-Händel-Gesellschaft 2019 einen internationalen Forschungspreis. Mit der Auszeichnung sollen herausragende Forschungen zu Leben und Werk des halleschen Komponisten Händel (1685-1759) gewürdigt werden, hieß es am Dienstag aus der Stadtverwaltung.

„Händel-Experiment“ macht Schüler zu Komponisten

09.08.17 (PM) -
Musikunterricht mal anders: Bei der deutschlandweiten ARD-Aktion können sich Schüler von Georg Friedrich Händel inspirieren lassen und im Unterricht komponieren und Klangexperimente wagen. Die spannendsten Ideen werden beim Abschlusskonzert am 3. Mai 2018 in Halle an der Saale vorgestellt. Die Federführung für das „Händel-Experiment“ liegt beim MDR.

Leipziger Wissenschaftlerin erhält Händel-Forschungspreis

07.06.17 (dpa) -
Halle - Die Leipziger Wissenschaftlerin Susanne Spiegler ist mit dem Internationalen Händel-Forschungspreis 2017 ausgezeichnet worden. Der Preis wurde nach Angaben einer Sprecherin am Dienstag während der Händel-Festspiele in Halle verliehen. Spiegler erhielt den mit 2000 Euro dotierten Preis für ihre Dissertation «Georg Friedrich Händel im Fadenkreuz der SED.
Inhalt abgleichen