Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Lydia Grün«

Überraschende Wahl ermöglicht Neubeginn

29.08.22 (Juan Martin Koch) -
Der Wunsch nach einem Neubeginn muss groß gewesen sein an der Hochschule für Musik und Theater München (HMTM). Überraschend wählte der Hochschulrat in seiner Sitzung am 12. Juli 2022 die Kulturmanagerin, Musikwissenschaftlerin und Publizistin Prof. Lydia Grün zur neuen Präsidentin.

Hochschulrat wählt Lydia Grün zur Präsidentin der Hochschule für Musik und Theater München

13.07.22 (PM - HMTM) -
In seiner Sitzung am Dienstag, den 12. Juli 2022 wählte der Hochschulrat der Hochschule für Musik und Theater München (HMTM) die versierte Kulturmanagerin, Musikwissenschaftlerin und Publizistin Prof. Lydia Grün zur neuen Präsidentin. Prof. Lydia Grün hat aktuell an der Hochschule für Musik Detmold eine Professur für Musikvermittlung inne. Sie wird das Amt der Präsidentin zum Studienjahr 2022/2023 nach Abschluss der anstehenden Verhandlungen mit dem Bayerischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst von Prof. Dr. Bernd Redmann übernehmen, der acht Jahre lang die Hochschule leitete.

Profil des njo weiterentwickeln

29.08.19 (nmz-red) -
Die Geschäftsführerin des Netzwerk Junge Ohren (njo) Lydia Grün (Foto re.) folgt zum Wintersemester 2019/20 dem Ruf auf die Professur und Studiengangsleitung für Musikvermittlung an der Hochschule für Musik Detmold. Im Netzwerk Junge Ohren wird sie das Projekt BTHVN2020 Musikfrachter abschließend bis Ende Mai 2020 betreuen. Ab Oktober 2019 übernehmen Katharina von Radowitz und Alexander von Nell die gemeinsame Geschäftsführung des Netzwerk Junge Ohren.

Wegkommen von der Best-Practice-Rhetorik

05.04.18 (Andreas Kolb) -
Die Bedeutung kultureller Bildung für gesellschaftliche Entwicklungsprozesse sowie die Persönlichkeitsentwicklung junger Menschen ist heute von politischer, gesellschaftlicher als auch schulischer Seite anerkannt. Kulturelle Bildung schafft neue Lernkulturen innerhalb und außerhalb der Schulen und Universitäten. Im Jahr 2013 wurde die Empfehlung zur kulturellen Kinder- und Jugendbildung der Kultusminis­terkonferenz von 2007 überarbeitet und ergänzt.

Musikmesse 2016 – (Wert)Schätzung von Musikvermittlung

In welcher Form findet Musikvermittlung heute statt? Die Musiktheater- und Konzertpädagogin Marina Pilhofer von der Staatsoper Nürnberg, Professor Susanne Hilger von der PwC-Stiftung Jugend – Bildung – Kultur, Steven Walter vom PODIUM Festival Esslingen und Lydia Grün vom netzwerk junge ohren setzen sich alle beruflich mit diesem Thema auseinander.

Schurken-Stückchen – Der „Junge Ohren Preis 2015“ wurde zum zehnten Male verliehen

27.11.15 (Peter P. Pachl) -
Die Jury hatte dichtgehalten, und bis kurz vor 19 Uhr durfte niemand in den Saal der Berliner Elisabeth-Villa – selbst auf die Gefahr hin, die geladenen Pressevertreter zu vergraulen. Deshalb war die Spannung bei den Anwesenden enorm, auch bei einer großen Gruppe jugendlicher Teilnehmer, die das Auditorium bereits um kurz nach Acht verlassen mussten um ihr Flugzeug in die Heimat noch zu erreichen.

Eine zarte Pflanze verwurzelt sich nach und nach

05.10.14 (Andreas Kolb) -
neue musikzeitung: Im Laufe der Jahre gab es immer wieder neue, veränderte Kategorien. Was ist 2014 neu am Konzeptpreis LabOhr? Was wurde aus der Kategorie Musik und Medien?

Fachkonferenz „Perspektive: Musik & Medien"

Der Einsatz von Medien in der Musikvermittlung wird immer wichtiger - nicht zuletzt, um den Anschluss an die junge Generation nicht zu verlieren. Am 22. November 2013 fand aus diesem Grund in der Alten Handelsbörse Leipzig die Fachkonferenz „Perspektive: Musik & Medien" statt, eine Veranstaltung des Gewandhauses zu Leipzig und des netzwerk junge ohren, gefördert vom Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.

Solide Strukturen für kreative Köpfe

05.06.13 (Juan Martin Koch) -
Seit Anfang des Jahres hat das netzwerk junge ohren (njo) eine neue Geschäftsführerin. Lydia Grün, die zuvor die Musikland Niedersachsen gGmbH Hannover als Geschäftsführerin leitete, übernahm das Amt, das zuvor Ingrid Allwardt fünf Jahre lang innehatte. Juan Martin Koch sprach mit der Kulturmanagerin über die Ziele und Perspektiven des Musikvermittlungs-Netzwerks.

Personalwechsel beim Netzwerk

31.10.12 ((nmz-red)) -
Ingrid Allwardt verlässt das netzwerk junge ohren (njo). Wie der Vorstand des njo mitteilte, verabschiedet sich die Gründungsgeschäftsführerin nach fünf Jahren Aufbauarbeit zum 31. Dezember 2012 in eine „leitende Position in der Musikverlagsbranche“. Nachfolgerin wird ab 1. Januar 2013 Lydia Grün, die derzeit noch die Musikland Niedersachsen gGmbH Hannover als Geschäftsführerin leitet. Seit Beginn des operativen Geschäfts im Jahr 2007 habe sich das njo, so die Pressemitteilung, als die wichtigste Anlaufstelle für den Bereich Musikvermittlung im gesamten deutschsprachigen Raum etabliert.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: