Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Szene«

Chorfest will gemeinsames Singen mit Jedermann fördern

04.04.18 (dpa) -
Wernigerode - Beim 5. Landeschorfest in Wernigerode (Landkreis Harz) soll in diesem Jahr das gemeinsame Singen mit dem Publikum im Mittelpunkt stehen. Das Singen als Kulturgut gehöre in die Mitte der Gesellschaft, teilte der Chorverband Sachsen-Anhalt am Dienstag mit.

Deutsche Orchesterkonferenz 2018: Musikvermittlung und Qualitätsmanagement für Rundfunk, Orchester und Konzerthäuser

03.04.18 (PM-DOV) -
Alle drei Jahre veranstaltet die DOV die Deutsche Orchesterkonferenz zu aktuellen kultur- und musikpolitischen Themen. Am 24. April erwarten wir über 300 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus den Bereichen Kultur- und Orchestermanagement, aus der Musikvermittlung, aus der Bundes-, Landes- und Kommunalpolitik sowie der Medienpolitik und aus Rundfunkanstalten in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Neue Musik / Musikfeature / SoundArt: Die Radio-Woche vom 02.03. bis 08.04.2018

01.04.18 (mh) -
Neue Musik und Musikfeatures in der Kalenderwoche 14. Schwerpunkte: Die Pianistin Maria Judina, Schlaf und Traum in der Musik, Zeitgenössische Musik am Scheideweg, Alberto Ginastera, Die Neue Musik und der Film, Hymnen auf die Sonne, Transkriptionen von Clytus Gottwald, Donaueschinger Musiktage – Next Generation, Luis de Pablo und Spaniens Aufbruch in die Moderne, Wiedereröffnung des Markgräflichen Opernhauses Bayreuth, Deutschland 2071, Komponist und Dirigent Petr Kotík, Hessen hören 33: Dietmar Wiesner, Hippies, Happenings und heiße Rhythmen – Das Musikjahr 1968, George Bernhard Shaw als Musikkritiker und Müll-Musik – Besuch beim Klangtüftler Ricardo Eizirik.

Leipziger Musikhochschule wird 175 Jahre alt

31.03.18 (dpa, Jörg Aberger) -
Eigentlich könnte die Leipziger Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“ auch den Namen „Heinrich Blümner“ tragen. Der Königlich Sächsische Oberhofgerichtsrat Blümner nämlich war es, der 1839 dem König Friedrich August II. die stattliche Summe von 20 000 Talern zur „Förderung eines Instituts für Kunst oder Wissenschaft“ hinterließ, wie es in der Chronik der Hochschule heißt. Es war dann aber der damalige Gewandhauskapellmeister Felix Mendelssohn Bartholdy (1809-1847), der am 2. April 1843 das „Conservatorium der Musik zu Leipzig“ als erste höhere Bildungsanstalt für Musiker im Gebiet des heutigen Deutschland eröffnen konnte.

Sir Simon Rattle ist Ehrendirigent des Bundesjugendorchesters

31.03.18 (dpa) -
Sir Simon Rattle ist seit Donnerstag Ehrendirigent des Bundesjugendorchesters. „Die Verleihung der Ehrendirigentschaft soll die besondere musikalische Freundschaft und Inspiration würdigen, die wir durch Sir Simon Rattle in den letzten acht Jahren erleben durften und eröffnet eine gemeinsame Perspektive“, erklärte Sönke Lentz, Orchesterdirektor des Bundesjugendorchesters, laut Mitteilung in Baden-Baden.

Play and Repeat

31.03.18 (Gwendolyn Döring) -
Im bundesweiten Vergleich ist die rheinland-pfälzische Landesmusikakademie am unteren Ende angesiedelt, was die finanzielle Ausstattung angeht. Umso mehr Mühe gibt man sich im idyllischen Ambiente am Rhein, das Workshopangebot möglichst reichhaltig und vielfältig zu gestalten.

Contemporary Non Classical Styles

31.03.18 (nmz-red) -
Es ist in den letzten Jahren zu einem erfreulich großen Thema geworden: das Singen! Erfreulich ist vor allem, dass gerade Kinder und Jugendliche Neugier entwickeln, ihre eigene Gesangsstimme zu entdecken und zu erkunden. Natürlich auch mit einem Repertoire, das ihrer Lebenswelt, ihren Emotionen entspricht: Pop, Jazz, Rock, Musical und all das, was aktuell zu hören ist und begeistert. Eine stilistische Bandbreite, mit der auch eine verstärk­te Ausdifferenzierung im Umgang mit diesem ganz besonderen Instrument – der Stimme – einhergeht.

Stetig gewachsenes Misstrauen

31.03.18 (Michael Ernst) -
Nach einer unsteten Vergangenheit beginnt an der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden eine ungewisse Zukunft: Rektorin Judith Schinker ist Anfang März zurückgetreten. Eine Überraschung war das nicht: Anfang März, unmittelbar vor einer Sitzung des Erweiterten Senats an der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden, versandte deren Rektorin Judith Schinker eine E-Mail mit dem Inhalt, dass sie nicht länger Rektorin sein würde. Der Nachricht „Ich, Judith Schinker, habe heute meinen Rücktritt (…) erklärt und zugleich mit sofortiger Wirkung die Amtsgeschäfte niedergelegt.“ folgte als knappe Begründung, dass es ihr nicht gelungen sei, „eine Mehrheit des Kollegiums“ auf ihrem Wege „mitzunehmen“.

Wermutstropfen Stellenbefristung

31.03.18 (Juan Martin Koch) -
1997 wurde Rudolf Meister als damals jüngster Rektor an die Spitze der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Mannheim gewählt. Der Pianist, der nach wie vor täglich übt und regelmäßig konzertiert, konnte somit im vergangenen Herbst sein 20-jähriges Dienstjubiläum begehen. Besondere Feierlichkeiten gab es nicht, und so ging es auch beim Gespräch sofort in medias res:

Profilschärfung und Öffnung

31.03.18 (Martina Benz) -
Vom 1. bis 3. März 2018 tagte die Bundesfachgruppe Musikpädagogik (BFG) an der Hochschule für Musik und Theater München. Es handelte sich dabei um eine kooperative Tagung, die gemeinsam mit den musikpädagogischen Verbänden AG Schulmusik und Konferenz Musikpädagogik an Wissenschaftlichen Hochschulen (KMpWH) zum Thema „Veränderungen in der Musiklehrer*innenbildung. Gesellschaftliche, politische und kulturelle Kontexte“ konzipiert und durchgeführt wurde.
Inhalt abgleichen