Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Menschen«

Schauspieler Thomas Braus wird neuer Theaterintendant in Wuppertal

14.11.16 (dpa) -
Wuppertal - Der Schauspieler Thomas Braus wird neuer Intendant der Wuppertaler Bühnen. Der 50-Jährige ist seit 2001 an den Bühnen der Stadt engagiert. «Wir hoffen, dass er die neue Rolle mit so viel Engagement, vor allem aber so viel Erfolg ausfüllt, wie er das bislang als Schauspieler getan hat», sagte Oberbürgermeister Andreas Mucke (SPD) bei der Vorstellung.

Songschreiber-Ikone Leonard Cohen im Alter von 82 Jahren gestorben

11.11.16 (dpa) -
Melancholisch, poetisch und betörend schön: Die Songs von Leonard Cohen haben ihre ganz eigene Magie. Jahrzehntelang verzauberte er damit Millionen Fans weltweit. Jetzt ist der kanadische Altmeister gestorben. In Montreal wehen die Fahnen auf Halbmast.

Fahrtenschreiber eines musikalischen Lebens

11.11.16 (Lutz Kerschowski) -
Vor zwanzig Jahren starb Rio Reiser im Alter von nur 46 Jahren ­– ein Musiker, Texter und Sänger, dessen künstlerische Hinterlassenschaft zwar einflussreich, aber bisher überschaubar erschien. Denn meist wird er auf wenige Schlagworte reduziert wie „Keine Macht für Niemand“ oder „König von Deutschland“. Nun erscheinen mit der „Blackbox Rio Reiser“ auf 16 CDs über 350 nahezu komplett unveröffentlichte Songs, die zweifellos dazu beitragen werden, seine Geschichte neu und endlich gründlicher zu schreiben.

Trauer um den Verleger und nmz-Gründer Bernhard Bosse

08.11.16 (Juan Martin Koch) -
Die neue musikzeitung trauert um ihren langjährigen Herausgeber und Chefredakteur Bernhard Bosse. Wie die Redaktion erfuhr, starb der Verleger am 8. November in Regensburg im Alter von 94 Jahren. Zusammen mit Eckart Rohlfs hatte Bosse 1952 die „Musikalische Jugend“ gegründet, die 1969 in „Neue Musikzeitung“ umbenannt wurde.

Ungarischer Dirigent und Pianist Zoltan Kocsis gestorben

07.11.16 (dpa) -
Budapest - Der ungarische Dirigent und Pianist Zoltan Kocsis ist im Alter von 64 Jahren gestorben. Dies teilte die Ungarische Nationalphilharmonie, deren musikalischer Leiter Kocsis war, der Nachrichtenagentur MTI mit. Der Musiker sei am Sonntag einem langen, schweren Leiden erlegen, hieß es. Kocsis war über Jahrzehnte eine der prägenden Gestalten des ungarischen Musiklebens. Sein markantes, präzises Klavierspiel machte ihn auch zu einem international gefragten Solisten.

Hessischer Kulturpreis an Andreas Scholl und Tamar Halperin verliehen

07.11.16 (dpa) -
Wiesbaden - Der Countertenor Andreas Scholl und die Pianistin Tamar Halperin sind mit dem Hessischen Kulturpreis 2016 ausgezeichnet worden. Das teilte die Staatskanzlei in Wiesbaden mit. Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) erklärte, das deutsch-israelische Ehepaar aus Kiedrich im Rheingau trage mit seinem internationalen Ansehen als Botschafter für Hessen zum guten Ruf des Landes bei.

„Am liebsten wäre ich selbst Musik“

06.11.16 (Rainer Mohrs) -
Malerei, Musik, Natur, Menschen – das sind die Inspirationsquellen der Komponistin Barbara Heller. Am 6. November 1936 in Ludwigshafen als Tochter des Restaurators für Kirchenkunst Eugen Heller geboren, fühlt sich Barbara Heller besonders zur bildenden Kunst hingezogen.

11 Fragen an Jonathan Stockhammer

03.11.16 (Jonathan Stockhammer) -
Der amerikanisch-deutsche Dirigent Jonathan Stockhammer ist innerhalb weniger Jahre zu einem weltweit gefragten Orchesterleiter geworden. Er studierte Politikwissenschaft und Sinologie, Komposition und Dirigieren, war Assis­tent von Esa-Pekka Salonen in Los Angeles und lebt heute in Berlin. Er ist ein so charmanter wie mitreißender Anwalt für Neues und Außergewöhnliches, ebenso daheim im klassisch-romantischen Kernrepertoire wie in der Moderne und im zeitgenössischen Repertoire.

Italiener gewinnt in Berlin den 9. Europäischen Opernregie-Preis 2016

02.11.16 (PM) -
Der italienische Regisseur Andrea Bernard aus Bozen hat in Berlin den 9. Europäischen Opernregie-Preis 2016 gewonnen. Der 29-jährige Andrea Bernhard überzeugte die Jury mit einem originellen Konzept zu der Oper "La Traviata" von Giuseppe Verdi. Ausschlaggebend war, dass er seine besondere Sichtweise auf die Titelfigur Violetta den Sängerdarstellern plausibel vermitteln und in der Probenarbeit umsetzen konnte", erläuterte der Vorsitzende der Jury Graham Vick, künstlerischer Direktor der Opera Birmingham Company.

Unesco zeichnet Orgelbauer aus dem Erzgebirge als «Kulturtalent» aus

31.10.16 (dpa) -
Großolbersdorf - Der Orgelbaumeister Georg Wünning aus dem erzgebirgischen Großolbersdorf ist von den Vereinten Nationen als «Kulturtalent» gewürdigt worden. Die Deutsche Unesco-Kommission will mit der Ehrung auf immateriellen Kulturschätze des Landes hinweisen.
Inhalt abgleichen