nmz-Online

Auf dieser Seite finden Sie alle Artikel, die ausschließlich online und in keiner Print-Ausgabe erschienen sind. Sie können die Online-Artikel per RSS abonnieren.

Jan Nast: «Um die guten Dirigenten schlagen sich ja viele Orchester»

Dresden - Bei der diesjährigen Verleihung des ECHO Klassik 2009 ist sie stolze Hausherrin, ihr Generalmusikdirektor Fabio Luisi der Gastgeber: Die Sächsische Staatskapelle Dresden begleitet am Sonntag die renommierten Preisträger der Fernsehgala - und gehört auch selbst zu ihnen. Das passt ausgezeichnet zu dem Überraschungscoup, der dem Orchester vor einer Woche mit der Verpflichtung des Dirigenten Christian Thielemann gelang.

Holger Schäfer beim europäischen Minnesang-Festival in Braunschweig

14.10.09 (Karina Scholz - ddp) -
Wenn Holger Schäfer seinem liebsten Hobby nachgeht, wirkt er der Gegenwart entrückt. Der 38-Jährige trägt seine grauen Haare kinnlang, hüllt sich in ein grünes Gewand und spielt Harfe. Schäfer ist ein Minnesänger mit Leib und Seele. «Ich will die Leute mit dem Minnesang verzaubern», sagt er. Der Musiker wurde bereits zum «Minnesänger des Jahres 2008» gekürt und steht von Donnerstag bis Sonntag in Braunschweig beim ersten europäischen Minnesang-Festival Norddeutschlands in Braunschweig auf der Bühne.

Berliner Musikhochschulen beleben erfolgreich Kurzopern von Ravel und Debussy

13.10.09 (Peter P. Pachl) -
Bereits seit sechs Jahren kooperieren Studierende der beiden Berliner Musikhochschulen, der Universität der Künste und der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“, bei der gemeinsamen Erarbeitung neuer Formen des Musiktheaters. Nun ging „K.O.“, die Kurzopern-Serie, in die zehnte Runde. Das Jubiläum im HAU 2 (der ehemaligen Schaubühne am Hallschen Ufer) vereinte drei französische Musiktheater-Werke in Originalsprache.

Nur auf alten Pferden lernt man reiten: Die 3sat-Reihe „Keep on rocking“

12.10.09 (Sven Ferchow) -
3sat präsentiert Rock-Giganten. Im Mittelpunkt stehen altroutinierte Künstler wie die Rolling Stones, Lou Reed oder Crosby, Stills, Nash und Young. Ganz so, als wollte uns der Sender mitteilen, dass es keine neueren Musikfilme gäbe. Doch: Man nimmt, was kommt. Die Konzertfilme, Porträts und Dokumentationen von und über ältere Semester wollen sich mit dem Einfluss dieser Künstler auf heutige wie damalige Generationen auseinandersetzen.

Die gGmbH des Deutschen Musikrates verklagt Bund und Bundesverwaltungsamt

12.10.09 (DMR - nmz) -
Im Vorfeld der Mitgliederversammlung am 16./17. Oktober in Berlin informiert das Präsidium des Deutschen Musikrats über einen Vorgang, der zur Klageerhebung der gGmbH des Musikrates gegen das Bundesverwaltungsamt geführt hat. Der Rat klagt gegen Restriktionen des fragwürdigen Zuwendungsrechtes.

Was mir das Pearl River Delta erzählt: Abschluss des „into“-Projekts in Frankfurt

11.10.09 (Juan Martin Koch) -
„Made in Hongkong“: Diese Herkunftsbezeichnung sagt nicht mehr allzu viel aus, seit die Metropole chinesische Sonderverwaltungszone ist. Ähnliches gilt für die fünf Kompositionen, die im Rahmen des „into“-Projekts von Siemens Arts Program und Ensemble Modern in Frankfurt zweitaufgeführt wurden. So verschieden waren die musikalischen Annäherungen der aus dem Perlflussdelta Heimgekehrten.

„Heavy Metal and Gender“ – eine Konferenz an der Kölner Musikhochschule

11.10.09 (Patrick Hahn) -
Frauen gröhlen mit tiefen Stimmen. Männer schminken sich und haben lange Haare. Nicht? „Ist doch primitiv, dass wir immer noch über Geschlechter sprechen“, entfuhr es der Vokalartistin Angela Gossow, Frontfrau der Metal-Band Arch Enemy, während einer Podiumsdiskussion. Vielleicht kommt die Musikwissenschaft ja auch irgendwann zu dieser Einsicht. Gegenwärtig ist sie noch damit beschäftigt, zur Kenntnis zu nehmen, dass es so etwas wie „Geschlecht“ überhaupt gibt.

Peter Konwitschny erinnert mit Luigi Nono an die Liebe in den Zeiten der Revolutionen

11.10.09 (Michael Ernst) -
Italiensehnsucht? Von wegen! Der Große Immunisator erhebt allen Taten und Untaten zum Trotz ewigen Anspruch auf Roms Palazzo Chigi und hofft noch immer darauf, dieses Ziel mit seinem Medienimperium auch weiterhin frech durchzuboxen. Italiensehnsucht? Aber ja! Von wo wäre denn sonst die Liebe zur Liebe immer wieder erhitzt und angefeuert worden, glutvoll besungen durch die Jahrhunderte des unsterblichen Belcanto?

Ferchow vor der Röhre: „Aus eigener Kraft – Maestro Jeffrey Tate“ auf ARTE

10.10.09 (Sven Ferchow) -
Der Vorspann zum ARTE-Porträt „Aus eigener Kraft – Maestro Jeffrey Tate“ holt weit aus. Die Autoren Benjamin Wolff und Peter Schlögl, heißt es, wollen die Geschichte von Jeffrey Tate erzählen. Beziehungsweise ihn erzählen lassen. Das gelingt über weite Strecken nur bedingt. Dabei hätte das Leben des Dirigenten Jeffrey Tate, der ab der Konzertsaison 2009/2010 Chefdirigent der Hamburger Symphoniker wird, einiges zu bieten.

Aus der Masse ins Licht: Stefan Herheim über die Rolle des Chores in der Oper

09.10.09 (Barbara Haack) -
Stefan Herheim ist einer der renommiertesten Nachwuchs-Regisseure des Musiktheaters. In Salzburg machte der jetzt 39-Jährige bei den Festspielen 2003 mit seiner „Entführung aus dem Serail“ auf sich aufmerksam. Seit 2008 wird in Bayreuth seine Inszenierung des „Parsifal“ aufgeführt. An der Berliner Staatsoper setzte er in der letzten Spielzeit den „Lohengrin“ in Szene. Ein Gespräch mit dem in Berlin lebenden gebürtigen Norweger. [Aus „Oper & Tanz“ 5-09]

Nachwuchskomponisten bitten zum Jahreskonzert - die Dresdner Komponistenklasse

09.10.09 (Hendrik Lasch - ddp) -
Auf dem Notenpapier kringelt sich zwischen Viertel- und Achtelnoten eine Schlangenlinie. An dieser Stelle müsse er «mit den Fingern auf dem Trommelfell kratzen», hat Adrian Laugsch als Erläuterung für den Schlagwerker auf die Partitur seines Stücks «Das Baumhaus» geschrieben.

Ein Brückenschlag: Pearl Jams „Backspacer“ Song für Song durchleuchtet

08.10.09 (Sven Ferchow) -
Zeit und Platz. Zwei Probleme der fortschrittlichen Medienwelt. Schnell und instruktiv soll es gehen. Eher flüchtig denn ausschweifend. Vor allem Rezensionen jeglicher Art leiden unter dieser Prämisse. CDs, DVDs, Schallplatten, Hörbücher, Konzerte gilt es en passant darzustellen. Oft unter Bauchschmerzen für die Rezensentin oder den Rezensenten.

Rückblick auf die Zukunft: Jubiläumsausstellung zu 20 Jahren ZKM Karlsruhe

07.10.09 (Nike Luber - ddp) -
Das ZKM Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe scheut anlässlich seines 20-jährigen Bestehens keinen Aufwand: Mit der großen Ausstellung «Imagining Media@ZKM» zeigt das Haus ab dem 10. Oktober eine Auswahl der in diesen 20 Jahren eigens für, mit und im ZKM geschaffenen Medienkunstwerke.

Studie sieht Bedarf für neuen Konzertsaal in München

06.10.09 (nmz-ddp) -
München - Die Unterstützer eines neuen Münchner Konzertsaals im Marstall-Gebäude hinter der Staatsoper erhalten Rückendeckung durch eine Studie der Unternehmensberatung Roland Berger. Demnach gebe es in München Potenzial für eine weitere Verbreiterung des klassischen Konzertangebots.

Von Kultlabeln, Weltbühnen und Teufelsgeigern: Musikfeatures des Bayerischer Rundfunks im Oktober

06.10.09 (nmz-red/Regensburg) -
Obwohl der Bayerische Rundfunk die Vier „entsorgt“ und sein viertes Programm in BR Klassik umgetauft hat, bleiben zwei Sendeplätze für Musikfeatures erhalten. Das Angebot auf Bayern 2 und BR Klassik reicht im Oktober von Barcelona bis Donaueschingen, vom musikalischen Spaziergang zum musikalischen Grauen vom Kultlabel ECM bis hin zu Teufelsgeigern aus Barock und Romantik.

VdM erinnert CDU/CSU und FDP an bildungspolitische Versprechen

05.10.09 (nmz - vdm) -
Der Vorsitzende des Verbandes deutscher Musikschulen (VdM), Winfried Richter und VdM-Bundesgeschäftsführer Matthias Pannes haben in einem offenen Brief die Parteien der zu erwartenden künftigen Regierungskoalition an ihr vor der Wahl intensiv beteuertes bildungspolitisches Engagement freundlich erinnert. Insbesondere die Vorschläge der Kultur-Enquete-Kommission dürften nicht in Vergessenheit geraten.

Ferchow vor der Röhre: Udo Jürgens als geerdeter Star in einer ZDF-Doku

05.10.09 (Sven Ferchow) -
Vor ein paar Tagen, am 30. September, wurde Udo Jürgens 75 Jahre alt. Seine Karriere wurde oft beschrieben, Bildmaterial gibt es - aber das ist doch eher spärlich. Also haben sich Irene Höfer und Hanns-Bruno Kammertöns für das ZDF auf den Weg gemacht. In knapp 45 Minuten rauschen sie mit Udo Jürgens durch ein Leben, das Niederlagen nicht verschweigt, Erfolge dafür umso mehr auskostet.

Ferchows Fenstersturz: Löwen in den Zoo

03.10.09 (Sven Ferchow) -
Skandal! Der Bayerische Musiklöwe 2009 geht unter anderem an Tokio Hotel und Silbermond. Dass wir uns richtig verstehen: Fraglos ist die Vergabe eines bayerischen Preises an zwei Ossi-Bands ein Skandal. Den größeren Anstoß verursacht jedoch die Existenz eines solchen Preises überhaupt. Wer verleiht den Preis? Und warum? Und für was? [Vorabveröffentlichung aus nmz 10-09]

Vom inneren Gehalt: der erste Internationale Kammermusikwettbewerb Hamburg

02.10.09 (Marcus Stäbler) -
Nicht kleckern, sondern richtig ranklotzen, lautete das Motto für den Internationalen Kammermusikwettbewerb, der vom 19.-27. September in Hamburg stattfand: Initiator Niklas Schmidt – ehemaliger Cellist des Trio Fontenay und heute Konzertveranstalter und Professor – wollte gleich beim ersten Mal den Sprung in die Champions League schaffen. Als Preise winkten Beträge von insgesamt 80.000 Euro (gespendet von der Oscar- und Vera-Ritter-Stiftung) sowie garantierte Anschlusskonzerte;

Kahlschlag: GEMA plant Schließung von zunächst drei Bezirksdirektionen

01.10.09 (Kolb/nmz) -
Nach stürmischen Tarifverhandlungen und fragwürdigem Umgang mit weiblichem Führungspersonal schien Ruhe eingekehrt in der GEMA-Belegschaft. Überdurchschnittliche wirtschaftliche Ergebnisse im Bereich der Bezirksdirektionen schienen Garant dafür zu sein, dass auch ein ökonomisch-befriedigender Betriebsfrieden wiederhergestellt werden konnte.

Tod im Busbahnhof: Zur Live-Übertragung von Puccinis „Bohème“ aus Bern

01.10.09 (Max Nyffeler) -
Genau ein Jahr nach dem aufsehenerregenden Pilotprojekt der Live-Übertragung von Verdis „Traviata“, die im Hauptbahnhof Zürich inmitten Scharen von Pendlern zur Aufführung gekommen war (siehe nmz 11-08 ), unternahm das Schweizer Fernsehen nun am 30. September seine nächste Opernproduktion an einem Realschauplatz: „La Bohème“ von Puccini, live gesendet aus einem Wohnquartier am Stadtrand von Bern. Ort der Handlung war Block 3, Gäbelbachstraße 31-47 in 3012 Bern, eine riesige Wohnmaschine im Corbusier-Stil aus den sechziger Jahren, samt näherer Umgebung.

Im Licht der Entfremdung: Neue und alte Psalmenvertonungen beim Musikfest Stuttgart

30.09.09 (Marco Frei) -
Vielfältige schöpferische Assoziationen weckt das Motto „Licht“, das zeigte sich auch beim diesjährigen Musikfest Stuttgart. Nicht zuletzt wurde mit einem Psalmenwochenende eine religiöse Brücke geschlagen, allerdings mit zwiespältigem Ergebnis. Dabei war die Idee spannend und wichtig: Martin Smolka, Brice Pauset, Jaakko Mäntyjärvi, Joseph Phibbs und Victoria Borisova-Ollas hatten Psalmen vertont, die schon Felix Mendelssohn Bartholdy verwendet hatte, und würdigten damit zugleich dessen 200. Geburtstag.

Haydn im Fokus: das Musikfestival „Klang & Raum“ in Kloster Irsee

30.09.09 (Yvonne Petitpierre) -
Die Aufführung der Werke von Joseph Haydn gehört längst zur musikalischen Visitenkarte des sinnenfrohen Musikfestivals „Klang und Raum“. Man denke nur an die, vor Ort in den 90er-Jahren entstandene Referenzaufnahme der „Schöpfung“, dirigiert von Bruno Weil und dem Barockorcherster Tafelmusik aus Toronto. Zwischen Dirigenten und Orchester besteht eine langjährige Symbiose, die zugleich für eine hohe interpretatorische Qualität steht und dem Festival seit 17 Jahren ein treues Stammpublikum garantiert.

Wahl-Pflicht: Theo Geißler über ausgestandene und anstehende Wahlen

28.09.09 (Theo Geißler) -
Prima: Die erste Wahl ist schon mal absolviert. Mit erwarteten Ergebnissen. Parteiübergreifend spielten Musik- und Bildungspolitik beim Stimmengebuhle im Wahl-Vorfeld am allerhintersten Pult. Dass die SPD ihre profilierteste Kulturpolitikerin, Monika Griefahn, so dürftig positionierte und damit aus dem Bundestag schob, rechtfertigt aus unserer Sicht allein schon den aktuellen Zustand der Partei. [Vorabveröffentlichung aus nmz 10-09]

Musikschule drinnen und draußen: Wolfhagen Sobirey zur veränderten musikalischen Bildungslandschaft

28.09.09 (Wolfhagen Sobirey) -
Der Deutsche Städtetag empfiehlt die Entwicklung „Kommunaler Bildungslandschaften“. Bildung sei mehr als Schulunterricht. Die allgemein bildende Schule habe nicht mehr das Informationsmonopol, öffne sich zu neuen, gemeinsamen Strukturen von Schule und außerschulischen Bildungsanbietern. „Das Klassenzimmer der Zukunft hat keine Wände!“ Mehr Bildungsqualität, weniger Selektion und Ausgrenzung, mehr Chancengerechtigkeit, auch mehr barrierearme Teilhabe am kulturellen Leben sind die Ziele.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: