Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Musikpädagogik«

Musikrat: Elementare Musikpädagogik als Lehre der Kunst anerkennen

16.05.19 (PM-DMR) -
Der Deutsche Musikrat (DMR) hat einen Dialog mit der Künstlersozialkasse (KSK) zur Anerkennung der Elementaren Musikpädagogik als Lehre der Kunst initiiert. Gemeinsam mit dem deutschen Tonkünstlerverband (DTKV), dem Verband deutscher Musikschulen (VdM) und Experten wurden mit der Leitungsebene der KSK die dafür notwendigen Voraussetzungen besprochen.

Interkulturelles Musizieren

04.05.19 (nmz-red) -
Mit dem bundeszentralen berufsbegleitenden Lehrgang „Interkulturelle Ensemblepraxis“ (ab 25. 11. 2019) lädt die Bundesakademie Trossingen ein, sich für die musikalische Praxis mit Stimme und Instrumenten, Klängen, Rhythmen, Liedern und Tänzen aus verschiedenen Kulturen, insbesondere dem orientalischen Kulturraum, fortzubilden.

Aufbruch in neue Klangwelten

04.05.19 (nmz-red) -
Wie klingt Schule? Welche Hörräume lassen sich forschend und experimentierend erkunden und entwickeln? Und was geschieht, wenn sich Schülerinnen und Schüler auf das Spiel mit Klängen einlassen? Wie verdichten sich im kollaborativen Prozess Klangerfahrungen zu Hörkonzepten? Diese Fragen inspirieren das Programm KLANGRADAR, das auf einem Konzept des Komponisten Burkhard Friedrich basiert und unter dessen künstlerischer Leitung durchgeführt wird.

Orientierung für die Unterrichtspraxis

11.04.19 (Renate Reitinger) -
Emine Yaprak Kotzian legt mit dem „Handbuch Orff-Schulwerk“ ein mit 160 Seiten noch kompaktes Kompendium in gleich drei Sprachen – türkisch, englisch und deutsch vor. Michael Kugler, selbst führender Orff-Forscher, erläutert im Vorwort unter anderem die Zielgruppe der Veröffentlichung: alle Lehrkräfte, von der Basis bis zur Hochschule, Studierende und die internationale Orff-Community.

Buch-Tipps 2019/04

11.04.19 (Michael Wackerbauer) -
Musik – Sprache – Identität. Musikunterricht mit geflüchteten Jugendlichen, hrsg. v. Dorothee Barth, Helbling +++ Ted Fox: Showtime at the Apollo. The Epic Tale of Harlem’s Legendary Theater, illustrated by James Otis Smith, Abrams ComicArts, New York 2018 +++ Martin Petzoldt: Bach-Kommentar, Bd. 3: Fest- und Kasualkantaten, Passionen. Theologisch-musikwissenschaftliche Kommentierung der Geistlichen Vokalwerke Johann Sebastian Bachs, Bärenreiter

App-Tauchen

02.04.19 (Juan Martin Koch) -
Und irgendwann fällt dann dieser aufmunternde Satz: „Musik ist natürlich auch super dazu!“ Für einen Workshop, der eine iPad-Anwendung für das Zeichnen, Animieren und Projizieren in Echtzeit vorstellt, ist der Satz im Prinzip völlig in Ordnung. Im Rahmen einer Musikvermittlungstagung macht er einen aber dann doch stutzig.

Entfachlichung des Musikunterrichts

27.02.19 (Hermann Wilske) -
Sehenden Auges sind die Kultusministerien in allen 16 Bundesländern Deutschlands in eine Mangelsituation bei der Musiklehrerversorgung im Grundschulbereich hineingeschlittert. Ohne Gegenreaktion hat man den unübersehbaren Geburtenanstieg seit 2011 hingenommen, und was die sich zeitgleich vollziehende Pensionierungswelle anbetrifft, so haben die Prognosen der Statistischen Landesämter darüber auch nicht die geringsten Zweifel gelassen. Man wollte es so.

Kinder als wahre Verlierer

27.02.19 (Leserbrief) -
Dass auch in Deutschland ein Kulturkampf tobt, kann man an der Herabwürdigung des musikpädagogischen Berufes erkennen. Der Niedergang der Instrumental-/Gesangspädagogik und der Schulmusik sei an zwei Beispielen exemplarisch dargestellt: Laut einer Studie der Fachgruppe Musik der Gewerkschaft Verdi von 2017, der Studienautor war Jürgen Simon, betrug der Bruttoverdienst eines freien Musikpädagogen 13.359,74 Euro. Nach Abzug der Gebühren für die Kranken- und Pflegeversicherung bleiben netto knapp 11.000 Euro für einen studierten Musikpädagogen übrig.

Was bis zehn nicht gesungen wird, ist verloren

30.01.19 (Andreas Kolb) -
Durch den Fächerverbund MeNuK – Mensch, Natur und Kultur –, in den Heimat- und Sachunterricht, Bildende Kunst, Textiles Werken und Musik jeweils integriert waren, war das Fach Musik an den Grundschulen des Landes Baden-Württemberg mehr als ein Jahrzehnt lang de facto unter den Tisch gefallen. Seit dem Schuljahr 2016/17 ist mit der Einführung eines neuen Bildungsplans Musik wieder Einzelfach an Grundschulen. Eine lange gestellte Forderung von Pädagogen, Musikern und Verbänden ging damit in Erfüllung. Doch noch ist die Welt nicht in Ordnung. Spontan nach Einführung dieses Bildungsplans konstatierte die Schulbehörde: Es herrscht Mangel an entsprechend qualifiziertem Lehrpersonal.

Ein bayerisches Kulturgut auf neuen Wegen

30.01.19 (Gunther Brennich) -
Jahrzehntelang war das Schulorchester an vielen bayerischen Gymnasien ein Aushängeschild der Schule – eine Tradition, deren Anfänge sich bis an den Beginn des 19. Jahrhunderts zurückverfolgen lassen. Kostenfreier Gruppenunterricht in einem Streichinstrument wurde an jedem bayerischen Gymnasium erteilt, alle bayerischen Gymnasiallehrkräfte verfügten über die dazu notwendige Ausbildung. Somit standen in der Regel genügend Streicherinnen und Streicher als Basis eines „klassischen Schulorchesters“ zur Verfügung. In den zurückliegenden beiden Jahrzehnten haben sich die Rahmenbedingungen für die Schulorchester in Bayern jedoch deutlich verändert.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: