Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Szene«

EMP für vielfältige Zielgruppen

01.12.17 (nmz-red) -
Die Elementare Musikpädagogik (EMP) ist ein Königsweg für Musik und Bewegung. Im Umfang ist sie vergleichbar mit dem Zehnkampf in der Leichtathletik. In drei Phasen und mit neuem Konzept macht die Akademie der Kulturellen Bildung in Remscheid fit für den vielfältigen Einsatz mit Zielgruppen von Jung bis Alt.

«La Bohème» im Weltall: Regisseur Guth rechnet in Paris mit Wirbel

01.12.17 (dpa) -
Paris - Opernregisseur Claus Guth rechnet in Paris mit heftigen Reaktionen auf seine Weltall-Inszenierung von «La Bohème». «Es wird Proteste und Widerstand geben», sagte Guth der Deutschen Presse-Agentur in Paris. Seine Inszenierung, die an diesem Freitag ihre Uraufführung hat, dürfte jedes Publikum spalten, nicht nur das der französischen Hauptstadt.

Landesmusikakademie Berlin goes Europe

01.12.17 (Joachim Litty) -
Die Geschichte beginnt im Herbst 2012, Hauptprotagonist ist Giampaolo Vicere aus Benevento, einer Stadt im südlichen Italien, gute 1,5 Stunden von Neapel entfernt im Landesinneren gelegen. Das Telefon klingelt und in gebrochenem Englisch wird mir die Frage gestellt, ob die Landesmusikakademie (LMAB) denn ein Akkordeon für die Teilnahme am Workshop mit den 17 Hippies zur Verfügung stellen könne – der Start einer äußerst produktiven, wie sich später herausstellen wird, bis heute andauernden Zusammenarbeit. Bejaht, getan, kommt es noch am Rande des Workshops zu ersten Gesprächen über die Zielstellung von Landesmusikakademien und deren Aufgabenstellung innerhalb der bundesrepublikanischen Musiklandschaft. Unser italienischer Gast ist von der Idee fasziniert und träumt von nun an davon, ein Pendant in Italien auf die Beine zu stellen – was mit der Cooperativa Immaginaria konkret wird.
Dieser Artikel ist nicht zur Ansicht freigegeben.

Nachrichten: Hochschule / Musikakademie

01.12.17 (nmz-red) -
Neue Fachrichtungen, zertifiziertes Jungstudium – Die Musikakademie Kassel erweitert ihr Studienangebot +++ Ausgezeichnete Pianisten – Die Preisträger des Franz Liszt Wettbewerbs in Weimar stehen fest

Frankfurt will für Sanierung seiner Bühnen neue Expertise holen

01.12.17 (dpa) -
Frankfurt/Main - Mit möglichen Kosten von 900 Millionen Euro für die Sanierung von Frankfurter Schauspiel und Oper hat im Sommer ein Gutachten weit über die Stadt hinaus für Furore gesorgt. Jetzt sollen neue Experten ans Werk, damit alles deutlich billiger wird.

Singen als Gemeinschaftserlebnis und die Kunstform Oper

01.12.17 (nmz-red) -
Die beiden Preisträger des 12. Junge Ohren Preis stehen fest: Ende November nahm der Rundfunkchor Berlin an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main die Auszeichnung in der Kategorie „Programm“ für seine Bildungsinitiative SING! entgegen. Preisträger in der Kategorie „Exzellenz“ ist der Musiktheatervermittler Rainer O. Brinkmann (Foto: Oliver Roeckle). Der Junge Ohren Preis prämiert jährlich herausragende Vermittlungsprogramme und würdigt Musikvermittler/-innen für ihre beispielhafte Arbeit. Er gilt als renommiertester Wettbewerb seiner Art im gesamten deutschsprachigen Raum und setzt Zeichen für ein lebendiges und modernes Musikleben.

JukeBoxx NewMusic Award 2017 geht an Andreas Eduardo Frank

01.12.17 (red-nmz) -
Der 1987 in Nürnberg geborene Komponist, Medienkünstler und Performer Andreas Eduardo Frank studierte an der HfM Würzburg sowie am elektronischen Studio der Musikhochschule Basel. Sein Œuvre ist vielseitig und geprägt durch die enge Zusammenarbeit mit anderen jungen Musikern und Künstlern auf internationaler Ebene. Frank arbeitet in seinen Werken an der Schnittstelle zwischen real und virtuell, zwischen Musik, Performance, Video und Theater.

Ein vielfältiger „Impuls“ für Sachsen-Anhalt

30.11.17 (Michael Jenne) -
An Musikfestivals mangelt es in Mitteleuropa eigentlich nicht, das gilt pauschal auch für Neue Musik. Da könnte sogar der Gedanke aufkommen, das eine oder andere einzusparen, wenn’s eng wird im Etat, wenn das Konzept oder die Umsetzung schwächelt… Größere Sorgen allerdings können Projekte bereiten, die trotz überzeugendem Konzept sowie wiederholt nachgewiesenem Erfolg um ihre Zukunft bangen müssen, weil die Finanzierung Jahr für Jahr in Frage steht und Zuwendungen aus öffentlichen Mitteln häufig erst bewilligt werden, wenn Akteure wie Veranstaltungsstätten längst feststehen, ja vertraglich gesichert sein müssten und die Ankündigungen schon verbreitet sein sollten.

Missbrauchte Berater ?

30.11.17 (Gerald Mertens) -
neue musikzeitung: Sind Kulturberater nicht häufig verkappte Insolvenzverwalter?
Inhalt abgleichen