Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Szene«

Erfurt: Nach Rechtsstreit wird Generalmusikdirektor-Stelle neu ausgeschrieben

08.07.20 (dpa) -
Erfurt/Köln - Das Theater Erfurt wird demnächst die Stelle des Generalmusikdirektors (GMD) neu ausschreiben. Hintergrund ist ein verlorener Rechtsstreit um das Besetzungsverfahren der Stelle. Das Theater kommt damit der Forderung aus einem Urteil des Arbeitsgerichts Erfurt nach, wie aus einer Mitteilung des Deutschen Bühnenvereins vom Mittwoch hervorgeht.

Weitere Corona-Unterstützungen für Künstler und Start-ups in Hamburg

08.07.20 (dpa) -
Hamburg - Das kulturelle Leben in Hamburg fährt gerade wieder hoch. Die Stadt hilft mit einer Neustartprämie. Bei jungen, innovativen Unternehmen, die in coronabedingte Schräglage geraten sind, will sie mit viel Geld einsteigen.

Schleswig-Holstein: Kulturfestival unterstützt Künstler im Norden in Corona-Krise

08.07.20 (dpa) -
Kiel - Mit einem Kulturfestival will die Landesregierung der Branche in Schleswig-Holstein neuen Schwung verleihen. «Die Corona-Krise hat insbesondere die Kulturschaffenden und auch die Veranstaltungsbranche hart getroffen», sagte Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) am Dienstag. Bis Anfang Oktober sind etwa 90 Veranstaltungen geplant. Der Etat dafür beträgt drei Millionen Euro.

Wie Kochen nur mit Salz und Pfeffer

07.07.20 (nmz) -
Der 21. Juni ist traditionsgemäß der „Tag der Musik“, initiiert durch den Deutschen Musikrat. In den vergangenen Jahren haben Amateur- wie Profimusikerinnen und -musiker in ganz Deutschland rund um diesen Tag die Vielfalt der Musik gefeiert. In diesem Jahr ist fast alles anders. In Kooperation mit der nmz hat der Deutsche Musikrat Künstlerinnen und Künstler nach dem Stellenwert der Musik in Zeiten von Corona befragt.

Bündnis aus Kulturszene sorgt sich um Standort Berlin - Offener Brief

07.07.20 (dpa) -
Berlin - Ein Bündnis aus unter anderem Musikern, DJs, Club- und Festivalbetreibern, Messeveranstaltern, Hoteliers, Gastronomen und Sterneköchen sorgt sich um die Zukunft des Szenestandorts Berlin nach der Corona-Krise. In einem offenen Brief an Senat und Abgeordnete («außer AfD») machen sie sich stark für «strukturelle Änderungen und Erleichterungen, die das urbane Leben Berlins nach der Pandemie aus einem tödlichen Eindämmungsschlaf erwecken».

Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz: 150 Live-Konzerte trotz Corona

07.07.20 (dpa) -
Ludwigshafen - Mit kreativen Formaten hat die Deutsche Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz trotz Corona-Pandemie Tausende Menschen erreicht. Seit Mitte Mai habe es 150 Live-Konzerte an 36 Spielorten gegeben, teilte die Staatsphilharmonie am Montag in Ludwigshafen mit.

Querelen am Badischen Staatstheater? - Intendant in der Kritik

07.07.20 (dpa) -
Karlsruhe - Am Badischen Staatstheater Karlsruhe werden Intendant Peter Spuhler und sein Führungsstil kritisiert. In einem offenen Brief prangert der Personalrat des Hauses angebliche Missstände an wie «Kontrollzwang, beständiges Misstrauen, cholerische Ausfälle» seitens Spuhler.

Finnisches Urgestein, basstönend – Matti Salminen zum 75. Geburtstag

07.07.20 (Dieter David Scholz) -
Schon zu Lebzeiten ist Matti Salminen eine Legende. Seit er im Alter von 24 Jahren in Helsinki als König Philip (einspringend) debütierte, galt er auf einen Schlag ein neuer Stern am skandinavischen Opernhimmel. Es war der Auftakt seiner Weltkarriere. Salminen verfügte über einen echten Basso profondo. Allerdings überstiegen seine stimmlichen Mittel schon damals das Normalmaß eines Basses beträchtlich.

Umfangreiches Rettungspaket für britische Theater und Museen

06.07.20 (dpa, Silvia Kusidlo) -
London - Mit einem großen Rettungspaket in Höhe von 1,57 Milliarden Pfund (1,74 Milliarden Euro) will die britische Regierung Kultureinrichtungen in der Corona-Krise vor dem Kollaps bewahren. Das Geld kommt unter anderem Theatern, Galerien, Museen und Veranstaltungsorten für Musik-Events im Land zugute. Auch unabhängige Kinos und Kulturerbe-Stätten sollen von den Maßnahmen profitieren.

Ensemble gesucht: 80 Jahre „Quartett auf das Ende der Zeit“

06.07.20 (PM) -
Görlitz/Zgorzelec - Im Januar 2021 jährt sich die Uraufführung vom Messiaens Werk „Quartett auf das Ende der Zeit“ zum 80. Mal. Aus diesem Anlass lobt der Meetingpoint Music Messiaen e.V. einen Wettbewerb aus: Gesucht wird das Ensemble, das am 15. Januar 2021 das „Quartett auf das Ende der Zeit“ im Rahmen der 5. Internationalen Messiaen-Tage Görlitz-Zgorzelec, interpretieren wird.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: